Zweite Niederlage im zweiten Spiel

Mainpokal für Hainstadt bereits gelaufen

Klein-Krotzenburg - Am vierten Spieltag des Fußballturniers um den Sparkassen-Mainpokal bei der SG Germania Klein-Krotzenburg sahen die rund 350 Zuschauer einen weiteren Favoritensieg.

Titelverteidiger Sportfreunde Seligenstadt (Verbandsliga) besiegte den A-Ligisten SV Zellhausen klar mit 6:0. Anschließend bezwang die TSG Mainflingen im A-Liga-Duell die Spvgg. Hainstadt in einer mäßigen Begegnung mit 2:0. Für Hainstadt ist das Turnier nach der zweiten Niederlage damit bereits gelaufen.

SV Zellhausen - Sportfreunde Seligenstadt 0:6 (0:2)

Die Sportfreunde hatten wenig Mühe. „Wir haben unsere Pflicht erfüllt. Ich hätte mir aber gewünscht, dass wir mehr Tore erzielen und souveräner agieren“, sagte Trainer Klaus Reusing. Zellhausens Coach Horst Fisch meinte: „Das war eine Trainingseinheit für uns gegen eine sehr gute Truppe. Wenn man aber bedenkt, dass zwei Standards und zwei Eigentore zu den Gegentreffern führten, können wir durchaus zufrieden sein.“ Sportfreunde-Kapitän Benny Goedecke erzielte bereits seinen fünften Turniertreffer.

Bilder vom Mainpokal

Mainpokal bei der SG Germania Klein-Krotzenburg

Spvgg. Hainstadt - TSG Mainflingen 0:2 (0:0)

Hainstadt spielte etwas gefälliger, kam aber erst gegen Ende der ersten Hälfte mit einigen Distanzschüssen zu Torchancen. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichen, bis Nico Karl im Endspurt zweimal traf. „Die glücklichere Mannschaft hat gewonnen“, so Mainflingens Trainer Michael Kißner.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare