Im Kampf um den Klassenerhalt

Kreisliga A Offenbach 2: Sieben Zugänge bei Maroc Offenbach

Offenbach – Der abstiegsbedrohte FC Maroc Offenbach hat sich in der Winterpause mit sieben Spielern verstärkt.

Neu sind Yassin El Fatimi (JSK Rodgau), Younes Al Jatari und Ibrahim Al Jatari (beide VfB), Mustafa El Barkani und Fuat Meziani (beide RW Offenbach), Abderrahim Al Jatari (Gemaa Tempelsee) und Mohammad Alghawi (Sparta Bürgel). Maroc-Sprecher Abdel Dadour meint: „Wenn wir die Klasse jetzt nicht halten, verstehe ich gar nichts mehr.“ Die Marokkaner liegen in der Fußball-Kreisliga A Offenbach, Gruppe 2, auf dem drittletzten Platz.

Für die Hallenstadtmeisterschaft sieht Dadour die Perspektiven nicht ganz so rosig. „Wir haben mit dem OFC den Tunierfavoriten gleich in der Vorrundengruppe, das wird nicht einfach.“ Weitere Gegner sind Squadra Azzurra und Türk SC Offenbach. „Unsere Zugänge werden in der Halle spielberechtigt sein, aber unser Fokus liegt auf der Meisterschaft“, sagt Dadour, „ein Weiterkommen wäre aber ein schöner Auftakt für 2019.“ (stef)

Bilder: Maroc Offenbach gewinnt in Klein-Auheim

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Picture Alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare