Kreispokal Dieburg

Mit 3:1 ins Finale: SV Münster überrascht gegen TS Ober-Roden

+
Hellwach: Daniel Lampevski (blaues Trikot, hier gegen Sebastian Jung) ersprintete einen zu kurzen Pass der TS und verwandelte eiskalt zum 1:0 für den SV Münster. 

Der SV Münster steht im Finale des Dieburger Fußball-Kreispokals. Der Gruppenligist setzte sich gestern etwas überraschend mit 3:1 (1:0) gegen den Verbandsligisten und Titelverteidiger TS Ober-Roden durch.

Münster – „Das war ein nicht ganz unverdienter Sieg Die TS war in der ersten Hälfte trotz unserer Pausenführung etwas besser und hatte mehr Chancen. Im zweiten Abschnitt waren wir dann aktiver und um ein Tor besser“, sagte Münsters Sprecher Joachim Boucher.

Beide Mannschaften gingen hohes Tempo. Ober-Rodens Michel Klinger traf aus 30 Metern den Außenpfosten (9.). Nach einer Viertelstunde schoss Münsters Jens Ries aus vier Metern vorbei. In der 30. Minute hielt SV-Torwart Marcel Petrinec stark gegen Sebastian Jung. Wenige Sekunden klatschte der 25-Meter-Schuss des Ober-Rodeners Serkan Kozlu gegen die Latte. In der 32. Minute rettete Münsters Christopher Schrom bei einer Chance von Lucas Sitter im letzten Moment. Mitten in die Drangphase der Gäste lief Münsters Daniel Lampevski nach einem zu kurzen Rückpass der TS alleine aufs Tor zu und traf zum 1:0 (36.).

In der 58. Minute verlängerte Adrian Postall einen Freistoß von Christopher Schrom per Kopf zum 2:0. Sitter verkürzte nur drei Minuten später auf 2:1. In der 85. Minute sorgte Jens Ries mit einer Direktabnahme aus 25 Metern in den Winkel für den 3:1-Endstand.

Der zweite Finalist wird am kommenden Dienstag ermittelt. Dann treffen Kreisoberligist SC Hassia Dieburg und Gruppenligist TSV Lengfeld aufeinander.

SV Münster: Petrinec; Seib, Ries (87. Grimm), Wolf, Braun (82. Turkowicz), Postall, Ar. Sahitolli (90.+2 Butt), Lampevski, Rubic, Schrom, An. Sahitolli

TS Ober-Roden: Gorzawski; Wolf, Strauss, Kriegsch (78. Schultheis), Jung, Kozlu (87. G. Barak), Schöppner, Sitter, Kalzu (67. Barowski), Klinger, Gotta

Tore: 1:0 Lampevski (36.), 2:0 Postall (58.), 2:1 Sitter (61.), 3:1 Ries (85.) ey

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare