Will Espanol in Spitzengruppe führen

Simon Pospischil: Technisch top, aber nicht richtig fit 

Simon Pospischil spielte für den OFC einst in der 3. Liga. Nach einer zweijährigen Pause kickt er wieder – in der A-Liga für Espanol Offenbach.

Offenbach - 1:5 lag Espanol Offenbach im Derby der Fußball-Kreisliga A gegen die SG Wiking zurück. Dass die Partie am Sonntag noch 5:5 endete, lag zum Großteil an Mittelfeldspieler Simon Pospischil, der dreimal traf, darunter ein verwandelter Elfmeter in der Nachspielzeit. Von Holger Appel 

„Nach dem 1:5 Mitte der zweiten Halbzeit war die Partie eigentlich gelaufen. Wir waren selbst daran schuld, hatten zuvor vier, fünf hochkarätige Chancen vergeben – unglaublich“, haderte Pospischil auch am Tag nach der Begegnung noch. „Dann kam plötzlich das 2:5, und nach dem 3:5 war der Glaube zurück. Die SG Wiking war anfällig bei langen Bällen und Standards, das haben wir dann genutzt. Wir haben sogar noch einen sechsten Treffer erzielt, den der Schiedsrichter leider nicht gegeben hat. Aber das Ergebnis war auch so okay für uns. Was für ein Spiel!“

Dabei hat er im Fußball schon einiges erlebt. Er spielte in der Jugend bei Eintracht Frankfurt, stieg unter Trainer Andreas Möller mit Viktoria Aschaffenburg in die Regionalliga auf. Er folgte anschließend seinem Bruder Christian zum OFC, spielte meist in der Reserve, trainierte aber bei den Profis unter Trainer Hans-Jürgen Boysen und kam auf zwei Drittliga-Einsätze. Auch die Zeit bei der Spvgg. 03 Neu-Isenburg (Verbandsliga) hat er in guter Erinnerung.

Pospischils letzte Station vor Espanol Offenbach war Germania Babenhausen. „Ich hatte dann wegen des Berufs im Sommer 2016 mit dem Fußball abgeschlossen. Doch diesen Sommer fragte mich mein Kumpel und nun auch wieder Mitspieler Danijel Babic, ob ich nicht doch noch ein bisschen bei Espanol mitmachen will“, berichtet Pospischil. Und ja, er wollte. „Aber klar, ich habe fast zwei Jahre nicht trainiert, die Fitness hat nachgelassen, ich bin nicht im besten Zustand“, gibt er offen zu.

Aber für die Kreisliga A Offenbach, Gruppe 2, ist er natürlich noch immer gut genug. Oder besser gesagt, er ragt heraus. „Er ist ein ganz routinierter Spieler, der die Mannschaft führen kann. Man merkt einfach seine Erfahrung aus höheren Ligen. Technisch ist er sowieso top. Dazu ist er ein entspannter, ruhiger Typ, der bei uns richtig gut ankommt. Der passt prima hierher“, ist Cecillo Castillo, Spielausschussvorsitzender von Espanol, voll des Lobes. Pospischil versucht auch so oft wie möglich ins Training zu kommen. Vergangene Woche vor der Gala gegen die SG Wiking hat er zweimal trainiert, in den Wochen zuvor aus Zeitgründen aber fast gar nicht.

Relegation: Wiking gewinnt gegen Espanol

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Mit 4:0 gewinnt Wiking Offenbach gegen Espanol Offenbach in der Relegationsrunde.

Und wohin führt nun der Weg von Espanol, dem Tabellenachten, der nach sechs Spieltagen neun Punkte auf dem Konto hat bei einem Torverhältnis von 23:17? „Ich würde schon gerne oben mitspielen. Ein Platz in den Top fünf wäre okay, das sollte auch klappen“, meint Pospischil und ergänzt: „Die Gegner sind jünger und spritziger, wir haben eine etwas ältere, aber gute Mannschaft mit viel Erfahrung. Wir sollten uns mit all unserer Routine in der Spitzengruppe festsetzen können.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel