Mit vier Punkten Tabellenletzter

Hessenliga: Urberach macht zu viele Fehler

Urberach - Zu viele Fehler kosteten den FC Viktoria Urberach auch im Hessenliga-Aufsteigerduell beim FC Ederbergland ein besseres Ergebnis. Nach der 3:4 (1:0)-Niederlage bleiben die Rödermarker mit vier Punkten Tabellenletzter, der Rückstand auf den Tabellen-13. FCE beträgt bereits zwölf Zähler.

Nach einem „katastrophalen Stellungsfehler“ (Viktoria-Trainer Jochen Dewitz) gleich in der ersten Minute, der allerdings ohne Folgen blieb, dominierte Urberach das Spiel, gefiel mit einigen gelungenen Kombinationen und ging nach einer halben Stunde durch Stanko Pavlovic verdient in Führung. „Dann aber haben wir von Minute zu Minute weniger getan und Ederbergland kam besser ins Spiel“, meinte Dewitz.

Nach dem Seitenwechsel startete der FCE schwungvoll, setzte Urberach einige Minuten unter Druck, schöpfte so neue Hoffnung und glich durch einen Freistoß zum 1:1 aus. In der 63. Minute verpasste Pavlovic mit einem Schuss am langen Pfosten vorbei den erneuten Führungstreffer für Urberach. Den erzielten dann Sekunden später die Hausherren. Mit einem Freistoß-Knaller aus 30 Metern brachte der eingewechselte Julian Ludwig mit dem 2:2 die Urberacher ins Spiel zurück, doch mit zwei Toren nach individuellen Fehlern der Rödermarker ging Ederbergland mit 4:2 wieder in Führung. Das 4:3 durch Nils Wolf kurz vor Spielende war nur noch Ergebniskosmetik.

Bilder: SC Hessen besiegt Viktoria Griesheim

„Unter dem Strich haben wir zu viele Fehler gemacht, um ein besseres Ergebnis nach Hause zu bringen“, sagte Dewitz. „Uns fehlt die Klasse und Routine, um so ein Spiel in den entscheidenden Phasen in ein ruhigeres Fahrwasser zu bringen. Das ist jetzt für die Mannschaft und den Verein eine sehr schwere Situation.“ Auf das Spiel in Ederbergland hatten die Urberacher große Hoffnungen gesetzt, endlich den ersten Saisonsieg zu feiern, so aber reichte es nicht einmal zu einem verdienten Unentschieden. Am Sonntag steht gegen den SV Steinbach das nächste Aufsteigerduell an.

FC Ederbergland: Hartmann - Mohr, Ricka, Möllmann, Miß, Wolff, Guntermann, Meyer (51. Nolte), Karge, Gora (90.+1 Brussmann), Todt (65. Heft)

Viktoria Urberach: Weinreich - Grein (65. Ludwig), Niksic (81. Dillmann), Wolf, Schneider - Scheel, Dimter, Serra - Czerwinski, Pavlovic, Jeong (57. Özgün)

Tore: 0:1 Pavlovic (30.), 1:1 Nolte (54.), 2:1 Gora (65.), 2:2 Ludwig (75.), 3:2 Nolte (80./FE), 4:2 Karge (84.), 4:3 Wolf (89.) - Schiedsrichter: Awada (Kassel)  - Zuschauer: 300 

(Leo)

Rubriklistenbild: © Scheiber

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare