Zwei späte Gegentore gegen Bad Vilbel

OFC II verspielt Dreier

+
Der Offenbacher Luca Lippert (rechts) setzt sich auf dem Kunstrasen am Wiener Ring gegen Jonathan Tesfaldet durch. Zum Sieg reichte es aber nicht.

Offenbach - Zum Auftakt des 29. Spieltags der Fußball-Verbandsliga Süd hat Spitzenreiter SC Hessen Dreieich locker mit 5:0 gegen Friedberg gewonnen, während die Reserve der Offenbacher Kickers im Abstiegskampf gegen den direkten Konkurrenten aus Bad Vilbel einen Sieg verspielte.

Kickers Offenbach II - FV Bad Vilbel 2:2 (0:0): Der OFC spielte ordentlich und sah durch zwei Tore von Robin Scheu kurz vor Schluss wie der sichere Sieger aus. Doch die Gäste gaben nicht auf und trafen innerhalb von zwei Minuten doppelt. „Es war ein intensives Spiel, in dem wir lange Zeit viel richtig gemacht haben“, sagte OFC-Coach Petr Ruman.

SC Hessen Dreieich - Türk Gücü Friedberg 5:0 (2:0): Der SC erwischte einen perfekten Start und traf schon nach sieben Minuten durch Daniele Fiorentino zum 1:0. Mit der Führung im Rücken hatte Dreieich alles unter Kontrolle und erhöhte vor der Pause durch einen Kopfball von Christian Fischer auf 2:0. In Hälfte zwei trafen Fiorentino per Volleyhammer, Christian Pospischil und Danny Klein zum verdienten 5:0. (dani)

SC Hessen gewinnt beim OFC II

SC Hessen gewinnt beim OFC II

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare