Wechsel im Fußballkreis: Viele Abgänge beim TV Dreieichenhain

Pars holt Stammspieler von TSG Neu-Isenburg

+
Anosh Kapoor wechselt von der TSG zum SV Pars Neu-Isenburg.

Offenbach - In der Zeit, in der im Offenbacher Fußball-Kreis der Ball nur bei den Hallenturnieren rollt, sprechen Trainer und Vereinsverantwortliche über Zu- und Abgänge in der Winterpause. Hier eine erste Übersicht:

In der Kreisoberliga geht die SG Egelsbach ohne Neuzugänge in die noch ausstehenden 13 Begegnungen. David Noll wechselt zum FC Neu-Isenburg. Zur TuS Zeppelinheim sind Hamza Murat von der SSG Langen und Mohamed Uadeh von Fortuna Dreieich gewechselt. Der VfB Offenbach setzt künftig auf Rückkehrer Luigi-Gino Rivieccio von Fortuna Offenbach und auf Athem Minch, der zuletzt für die Spvgg. Dietesheim spielte. Dafür muss Trainer Peter Lack künftig auf Kapitän Robert Schenderlein verzichten. „Ihn zieht es zurück in seine Heimat Thüringen, für uns natürlich ein großer Verlust“, sagt Lack.

Dass der SV Pars Neu-Isenburg als Tabellendritter mit seinen Aufstiegsambitionen ernst macht, zeigt die Tatsache, dass er sich mit Manuel Profumo und Anosh Kapoor vom Rivalen TSG Neu-Isenburg verstärkt hat. Beide waren beim Tabellenzweiten Stammspieler, sind jedoch seit Anfang November nicht mehr berücksichtigt worden. Verzichten muss der neue TSG-Trainer Nazim Sahin auch auf Tobias Mahler, den es zur TuS Zeppelinheim zieht und auch auf Dennis Zaig (FC Dietzenbach).

Zu A-Ligist SSG Langen kommt Sascha Wilhelm vom 1. FC Langen. Vom TV Dreieichenhain hat sich Bisirat Tesema der SSG angeschlossen, beide haben bereits früher für die SSG gespielt. Neben Uadeh hat Fortuna Dreieich auch Marcel Frank verloren, der zur SG Rosenhöhe geht. Dafür hat sich das Team von der Maybachstraße mit Felix Fuchs (TV Dreieichenhain) und Stefano Llobello verstärkt.

Großeinkäufer und Schnäppchenjäger in der Bundesliga

Einen großen Aderlass verzeichnet der TV Dreieichenhain in der B-Liga. Neben Tesema vermeldet der Turnverein in Fatih Kuzkaya, Mustafa Mitiler, Hasan Delifer und Tsenat Debesai vier weitere Abgänge, die zurück zu Türkgücü Dietzenbach gehen. „Es wird jetzt ganz schwer für uns, den Aufstieg noch zu schaffen“, sagt Trainer Michael Cipouros: „Doch wir bekommen zwei Spieler aus unserer A-Jugend und wollen versuchen, weiter oben mitzuspielen.“ (rjr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare