SG Wiking steigert sich in Großauheim / Auch Hanau 93 gewinnt

Erst kurz vor dem Aus, dann Turniersieger

+
Die SK Wiking Offenbach mit Harwant Sing Sahi (links) setzte sich im Finale von Großauheim mit 4:1 gegen Germania Frankfurt durch (rechts Cosimo Vasta).

Offenbach -  Die SG Wiking Offenbach hat den vom Hanauer A-Ligisten Rot-Weiß Großauheim ausgerichteten Neujahrs Cup gewonnen. Im Finale bezwang der Offenbacher Kreisoberligist die Germania aus Frankfurt mit 4:1.

Noch in der Gruppenphase hatten die Offenbacher nach zwei Auftaktniederlagen vor dem Aus gestanden, sich dann aber im Turnierverlauf erheblich gesteigert. Belohnung: Der Turniersieg. Dritter des dreitägigen Hallen-Spektakels wurde Gastgeber Großauheim, der sich durch das 8:1 gegen den Gruppenligisten SVG Steinheim das Ticket für das Hanauer Hallenmasters sicherte. Durch den 7:6-Erfolg im Neunmeterschießen über den VfR Kesselstadt kam Hanau 93 auf Rang fünf. Bester Torschütze wurde Onur Götürkmen (Germania Frankfurt), dem 16 Treffer gelangen. Für die einzige Negativschlagzeile hatte die SG Nieder-Roden gesorgt. Der Kreisoberliga-Tabellenführer sagte seine Teilnahme an der Finalrunde (Sonntag) kurzfristig wegen Personalmangels ab.

Besser lief es für Hanau 93 beim Turnier in Wächtersbach. Im Endspiel setzte sich der Verbandsligist knapp mit 1:0 gegen den Gruppenligisten FSV Bad Orb durch. Enrico Natale erzielte das Siegtor. B-Ligist FC Erlensee war die Überraschungsmannschaft des Turniers. Nach starker Vorrunde qualifizierte sich der Außenseiter für das Halbfinale, scheiterte am späteren Turniersieger. Am Ende reichte es für Platz drei.Beim Dreikönigsturnier des SV Hörstein kam Hanau 93 auf Rang zwei (2:3 im Finale gegen den A-Ligisten Großwelzheim). Hilalspor belegte den zweiten Platz. (ard)

Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.