Zweitligist führt bis zur 90. Minute 1:0

Bittere Darmstädter Niederlage

+
Der Bielefelder Florian Hartherz erzielt an Tim Rieder und Torwart Daniel Heuer Fernandes vorbei das 1:2. Hartherz spielte in der Jugend beim TV Hausen, Kickers Offenbach, der SpVgg Dietesheim und der SG Rosenhöhe.

Darmstadt - Mit zwei späten Toren hat Arminia Bielefeld die Zweitliga-Partie beim SV Darmstadt 98 gedreht. Vor 14.210 Zuschauern am Böllenfalltor gewannen die Ostwestfalen am Dienstagabend mit 2:1 (0:0).

Bis zur 90. Minute hatte Darmstadt mit 1:0 durch ein Tor von Aytac Sulu (66.) geführt. Dann trafen der eingewechselte Roberto Massimo (90.) und Florian Hartherz (90.+3). Darmstadt ist damit seit drei Spielen ohne Sieg. „Wir haben unverdient verloren. Wir waren klar besser“, meinte der verärgerte Kapitän Sulu. Auch Flügelflitzer Marcel Heller konnte es nicht fassen: „Es ist total bitter, dass wir das Spiel innerhalb von vier Minuten hergeschenkt haben. Bielefeld hatte keine Chance.“

Bei Darmstadt gaben Tim Rieder in der Abwehr und Johannes Wurtz im Mittelfeld ihr Debüt in der Startelf. Nach verhaltenem Beginn setzten die Gäste das erste Ausrufezeichen: Jonathan Clauss zog aus 20 Metern ab, der Ball streifte die Querlatte (28.). Bis zur Pause war Bielefeld deutlich gefährlicher. Im zweiten Durchgang bescherte ein Standard den Lilien die Führung: Einen Freistoß von Tobias Kempe beförderte Sulu mit einem Kopfball ins Tor. Doch in der Schlussphase drehte Bielefeld die Partie noch.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:

Darmstädter Illusion

Auch in den anderen Spielen ging es in den Schlussphasen hoch her. So baute der 1. FC Köln seine Tabellenführung dank der späten Treffer von Simon Terodde (70./85. Minute) aus und bescherte dem erst am Montag eingestellten Alexander Nouri ein unglückliches Debüt als Coach der Ingolstädter. Neuer Verfolger der Kölner ist Union Berlin. Das einzige ungeschlagene Zweitliga-Team behielt beim 2:0 gegen Holstein Kiel dank der späten Tore von Grischa Prömel (90.) und Sebastian Polter (90.+4) die Oberhand. (dpa)

Darmstadt 98: Heuer Fernandes - Rieder, M. Franke, Sulu, Holland - Medojevic, T. Kempe - Heller, Wurtz (86. Kamavuaka), Jones (65. Sirigu) - Dursun

Bielefeld: Ortega - Brunner, Börner, Salger, Hartherz - Clauss (70. Massimo), Christiansen, Prietl, Lucoqui (77. Staude) - Edmundsson, Owusu (62. Voglsammer)

Schiedsrichter: Müller (Löchgau) - Zuschauer: 14.210 - Tore: 1:0 Sulu (66.), 1:1 Massimo (90.), 1:2 Hartherz (90.+3) - Gelbe Karten: Sulu (3) / Voglsammer (1)

Quelle: DA-imNetz.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare