Großes Interesse

13.500 Fans unterstützen Eintracht Frankfurt in Mailand

+
Die Fans von Eintracht Frankfurt reisen in großen Scharen nach Mailand.

Frankfurt - Das Auswärtsspiel von Bundesligist Eintracht Frankfurt beim international renommierten italienischen Serie A-Klub FC Internazionale Milano im Achtelfinale der UEFA Europa-League am 14. März 2019 (Anpfiff um 21 Uhr) im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand, ruft bei den Fans wie erwartet ein sehr großes Interesse hervor.

Binnen der 24-stündigen Verkaufsphase gingen rund 20.000 Ticketbestellungen im Zuschauerservice des Traditionsvereins ein. Weitere werden nicht mehr entgegengenommen. Das festgeschriebene Gastkontingent nach UEFA-Reglement beträgt üblicherweise fünf Prozent der Gesamtkapazität des Stadions.

Nach guten und konstruktiven Gesprächen mit dem FC Internazionale Milano und den zuständigen Sicherheitsbehörden in Mailand bekommt Eintracht Frankfurt 13.500 Tickets für das Spiel, die nun über den üblichen Vergabewerg den Bestellern zugeteilt werden, teilte die Eintracht mit.

Für Fans geht ein Traum in Erfüllung

Der Verein bittet von zwischenzeitlichen Anfragen abzusehen und wird die Besteller über den Bearbeitungsstand rechtzeitig informieren. „Für unsere Fans geht mit dem Spiel im altehrwürdigen San Siro ein Traum in Erfüllung. Eine ganze Region freut sich über die Spiele gegen einen der klangvollsten Namen des europäischen Klubfussballs“, sagt Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

Eintracht Frankfurt: Zeugnis gegen Hannover 96

„Die Zahl von 20.000-Ticketanfragen an einem Tag zeigt die große Begeisterung rund um unseren Verein. Wir sind den Entscheidungsträger in Mailand sehr dankbar, dass sie uns mit 13.500 Karten ein so großes Kartenkontingent zur Verfügung stellen und auch eine eher unbürokratische Abwicklung erlauben. Wir freuen uns auf zwei friedliche und sportlich spannende Fußballfeste.“

Eintracht warnt vor Kartenkauf auf dem Schwarzmarkt

Ferner warnt Eintracht Frankfurt ausdrücklich vor Angeboten von Tickethändlern auf nicht autorisierten Ticketzweitmarktplattformen und vor dem Kartenkauf über die offizielle Ticketseite des FC Internazionale Milano, da in all diesen Fällen ein Zutritt zum Stadion nicht gewährleistet werden kann. (chw)

Lesen Sie auch: Nur Mbappé und Messi sind besser - Jovic umgarnt von größten Klubs

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare