Adolf Hütter aus Österreich

Twitter-Reaktionen zum neuen Eintracht-Trainer

+
Adi Hütter ist der neue Trainer von Eintracht Frankfurt. eine Verpflichtung sorgt für unzählige Reaktionen im Netz.

Frankfurt - Adi wer? Diese Frage stellten sich gestern viele Fußballfans, als bekannt wurde, wer der Nachfolger von Niko Kovac als Trainer von Eintracht Frankfurt wird.

In den vergangenen Wochen war viel spekuliert worden, wer in der nächsten Saison die Mannschaft von Eintracht trainiert. Die Namen Slaven Bilic, Markus Weinzierl, David Wagner, Ralph Hasenhüttl oder Marco Rose geisterten durch die Medien, Adolf (genannt „Adi“) Hütter war bei den ganzen Spekulationen jedoch nicht aufgetaucht. Nach Bekanntwerden ließen die Reaktionen im Netz nicht lange auf sich warten, auf Twitter finden sich unzählige Tweets zum künftigen Trainer der Frankfurter Eintracht.

Dabei zeigte sich, dass viele Nutzer Adi Hütter bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht kannten:

Für Belustigung sorgen auch die vorherigen Spekulationen der Medien, in denen der Name des neuen Trainers nie genannt wurde:

Doch wie kam es zu der Verpflichtung? Ein Nutzer hat da eine spezielle Theorie:

Ausstiegsklauseln haben im Zusammenhang mit dem Kovac-Wechsel und Spekulationen über den Abgang von Marius Wolf zuletzt für Ärger bei den Eintracht-Fans gesorgt, deswegen fragt dieser Nutzer gleich nach:

Vor allem der Name in Kombination mit der österreichischen Herkunft Hütters sorgen für Spott und einige lustige Tweets:

Der Komiker Ingmar Stadelmann bittet um korrekte Aussprache des Namens, um Verwirrungen zu vermeiden:

Sogar der Tatsache, dass die Eintracht (vorerst) den Europapokal verspielt hat, wird augenzwinkernd etwas Positives abgewonnen:

Ob Herkunft und Name des neuen Trainers auf seine Taktik schließen lassen?

Da passt plötzlich auch das Wappentier der Eintracht ins Bild, meint dieser Twitter-Nutzer:

Nicht alle Twitter-Nutzer finden die Anspielungen auf Namen und Herkunft des neuen Eintracht-Trainers lustig:

Manch einer wundert sich, dass Eltern in Österreich Jahrzehnte nach dem Krieg ihr Kind noch Adolf nennen:

Auch die ersten Wortspiele machen die Runde:

Der neue Trainer selber hat sich bereits zu seinem Engagement bei Eintracht Frankfurt geäußert:

Auch Seitenhiebe auf Uli Hoeneß und den FC Bayern München bleiben auf Twitter nicht aus:

Fazit: Die Eintracht-Fans sind zwar überrascht, freuen sich zumeist aber über den neuen Trainer:

Ob die Eintracht-Fans wissen, dass ihre Mannschaft schon schlechte Erfahrung mit Adi Hütter gemacht hat? Im Uefa-Cup hatte der damalige Salzburger Spieler im Jahr 1994 das 1:0 gegen die Frankfurter geschossen und die Eintracht war aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare