Twitter reagiert auf Meier-Ausbootung

„Loyalität wird nicht mehr Wert geschätzt“

Frankfurt - In einer Pressemitteilung und einer Erklärung auf der vereinseigenen Homepage hat die Frankfurter Eintracht die Trennung von Alex Meier bekanntgegeben.

Der 35 Jahre alte Kapitän, der seit 14 Jahren für die Adler gespielt hat, zeigte sich am Montagabend uns gegenüber bitter enttäuscht. „Ich werde erst am Dienstag dazu Stellung beziehen“, sagte Meier, es sei wichtig eine Nacht darüber zu schlafen.

Klar ist: Sportvorstand Fredi Bobic hat die Entscheidung wohl schon vor einiger Zeit getroffen. Und es hat kein Angebot oder ein Gespräch über eine Vertragsverlängerung gegeben. In den letzten Tagen hatten sich innerhalb und außerhalb der Eintracht viele für einen neuen Vertrag für den „Fußball-Gott“ stark gemacht. Der "Fußballgott" sucht unterdessen bereits intensiv nach einem neuen Verein.

Fans sind sauer über die Ausbotung von Alex Meier

In ersten Reaktionen im Internet äußerten einige User Verständnis für die Entscheidung des Klubs, die meisten aber sind richtig sauer. Der User „Waldstadion“ schrieb: „Frage wie ein Management es schafft, so laienhaft zu denken…Identifikationsfiguren werden uns Fans einfach genommen! Für mich eine absolut unverständliche Entscheidung! Ein schwarzer Tag für die Eintracht und dessen Fans - Wolf verschenkt - Alex Meier abgeschoben! Eine Frechheit“.

Fans feiern die Eintracht am Frankfurter Römer: Bilder

Exil-Bischemer empfindet es als „eine inakzeptable Entscheidung.“ Und Rossi72 schrieb: „Eine Entscheidung, die mich sprachlos zurücklässt“. Der Geyer: „Einfach nur beschämend“. Leo äußerte sich mit den Worten: „Man beraubt sich nicht ohne Not der größten Identifikationsfiguren.“

Kurzzeitig Online-Petition für Verbleib von Alex Meier gestartet

Mini-Adler schrieb: „Was muss ich denn noch alles ertragen? Ein Wolf, der dem Geld hinterherjagt und jetzt DAS? Ich bin tieftraurig, ich hab grade keine Worte...was soll der Scheiß?" Und Keinabseits kommentiert die Trennung mit: „Was für ein hässlicher Tag“.

Fans starteten sogar eine Petition, um für den Verbleib von Alex Meier bei der Eintracht zu werben. Die Seite ist mittlerweile offline. (ps)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare