Archiv – Eintracht Frankfurt

Idrissou wechselt an den Main

Idrissou wechselt an den Main

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat sich für den Aufstiegskampf in der 2. Fußball-Bundesliga mit Mohamadou Idrissou verstärkt.
Idrissou wechselt an den Main
Adler-Absturz kostet Verein fünf Millionen Euro

Adler-Absturz kostet Verein fünf Millionen Euro

Frankfurt - Nach dem Bundesliga-Abstieg rechnet Eintracht Frankfurt in dieser Saison mit einem weiteren Verlust von mindestens fünf Millionen Euro.
Adler-Absturz kostet Verein fünf Millionen Euro

Friend, Wagner oder doch Bancé?

Frankfurt (sp) - Heribert Bruchhagen war frustriert. „Es ist einfach enttäuschend, dass wir Paderborn nicht mehr in Verlegenheit bringen konnten“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Eintracht.
Friend, Wagner oder doch Bancé?

Eintracht fehlt die Durchschlagskraft

Frankfurt (sp) - Jetzt ist die Eintracht in der 2. Bundesliga angekommen, nur nicht so wie erhofft. Gegen den SC Paderborn reichte es nur zu einem Unentschieden.
Eintracht fehlt die Durchschlagskraft

Ein bisschen Lockerheit vor dem großen „Test“

Frankfurt (sp) - Eintracht Frankfurt gegen den SC Paderborn, Sonntag, 13. 30 Uhr: Dieses Spiel zu diesem Termin ist der große Test für Mannschaft und Zuschauer, ob alle in Frankfurt die 2. Liga bereits angenommen haben. Die Vorzeichen verheißen …
Ein bisschen Lockerheit vor dem großen „Test“

Joker, Teamplayer und Angler

Frankfurt (sp) - Erwin Hoffer muss sich derzeit bei Eintracht Frankfurt in Geduld üben. Aktuell ist der Neuzugang hinter Theofanis Gekas nur Stürmer Nummer zwei. Doch der Österreicher hat damit kein Problem.
Joker, Teamplayer und Angler

Teure Fehleinkäufe sollen endlich weg

Frankfurt - Armin Veh wünscht sich noch einen Stürmer für seine Mannschaft, doch so leicht ist das nicht. Denn für neue Verpflichtungen brauchen die Frankfurter das notwendige Kleingeld - Geld, das der Verein zur Zeit nicht hat.
Teure Fehleinkäufe sollen endlich weg

Für die „Sechser“-Position ist Rode noch zu „hibbelig“

Frankfurt (sp) - Sebastian Rode wirkt ausgeglichen und entspannt. Die Gesundheit macht dem 20 Jahre alten Profi von Eintracht Frankfurt keine Probleme, die schon beide schwer verletzten Knie sind wieder in Ordnung.
Für die „Sechser“-Position ist Rode noch zu „hibbelig“

Amanatidis kehrt Frankfurt den Rücken

Frankfurt (sp) - Ioannis Amanatidis wandert aus. Der ehemalige Kapitän der Frankfurter Eintracht, ist in diesen Tagen dabei, seine Zelte in der Mainmetropole abzubrechen. Amanatidis wird nach Limassol auf die Mittelmeerinsel Zypern umsiedeln.
Amanatidis kehrt Frankfurt den Rücken

Eintracht gewinnt Prozess

Frankfurt - Fußball-Zweitligist Eintracht Frankfurt darf auch weiterhin unter dem Vereinsnamen antreten. Ein gleichnamiger Ringerverein aus Frankfurt hat die juristische Auseinandersetzung um den Namen verloren.
Eintracht gewinnt Prozess

Fatale Fehleinschätzungen

Frankfurt (sp) - Die Finanzimisere der Frankfurter Eintracht, die am Montag von Finanzvorstand Dr. Thomas Pröckl bei der „Bilanzpressekonferenz“ der Öffentlichkeit erläutert werden soll, hat ihre Ursache nicht nur im Abstieg aus der Bundesliga.
Fatale Fehleinschätzungen

Namensstreit vor dem Ende

Frankfurt (op) - Im Streit um den Namen Eintracht Frankfurt will sich ein Ringerverein dem für heute erwarteten Urteil beugen. Dies teilte dessen Vorstand laut „hr-online. de“ gestern mit.
Namensstreit vor dem Ende

Aussortierter Fenin versteht das Signal

Frankfurt (sp) - Noch ein Spiel, am Sonntag gegen den SC Paderborn, dann endet die sommerliche Transferperiode. Bis dahin will auch die Frankfurter Eintracht jene Mannschaft zusammenhaben, die die Rückkehr in die Bundesliga schaffen kann.
Aussortierter Fenin versteht das Signal

„Heute habe ich den Meier gemacht“

Frankfurt (sp) - Es sind die „Alten“, die bisher den Unterschied zugunsten der Frankfurter Eintracht ausmachen. Alexander Meier ist mit fünf Toren der beste Torschütze, obwohl er gestern beim Derby gesperrt war.
„Heute habe ich den Meier gemacht“

Eintracht im Stadtderby klar überlegen

Frankfurt - Klare Verhältnisse beim ersten Frankfurter Derby nach fast 50 Jahren: Genau wie am 27. Februar 1962 gewann auch diesmal die Eintracht mit 4:0 (3:0) gegen den FSV. Von Peppi Schmitt
Eintracht im Stadtderby klar überlegen

Eintracht ist Gewinner beim Stadtderby

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat das erste Stadtderby gegen den FSV seit fast 50 Jahren im Spaziergang gewonnen.
Eintracht ist Gewinner beim Stadtderby

Entspanntes Derby ohne Geheimnisse

Frankfurt (sp) - So entspannt geht es wohl bei keinem anderen Derby im Profibereich zu.
Entspanntes Derby ohne Geheimnisse

Echte Rivalität fehlt nach der langen Pause

Frankfurt - Der Favorit gewinnt das Derby nie – so titelten die Zeitungen schon in den 40er- und 50er-Jahren, wenn in Frankfurt das Stadtderby zwischen der großen Eintracht und dem kleinen FSV auf dem Spielplan stand. Von Marc-Thorben Bühring
Echte Rivalität fehlt nach der langen Pause

Mit dem „Ebbelwei-Express“ zum Derby

Frankfurt (sp) - Vor fast 50 Jahren haben der FSV Frankfurt und die Eintracht zum letzten Mal um Punkte gegeneinander gespielt. Damals, am 27. Januar 1962, gewann die Eintracht mit 4:0.
Mit dem „Ebbelwei-Express“ zum Derby

„Sonst gebe ich den Favoritenschild ab“

Frankfurt (sp) - Ist es schon ein Machtkampf oder sind es nur unterschiedliche Auffassungen? In jedem Fall gibt es in der Führung von Eintracht Frankfurt verschiedene Einschätzungen der sportlichen Situation und noch größere Differenzen bei den …
„Sonst gebe ich den Favoritenschild ab“

Heftige Schiedsrichter-Schelte von Veh

Frankfurt-  Drumherum reden ist nicht die Sache von Armin Veh. Und so hat der 50 Jahre alte Trainer der Frankfurter Eintracht nach dem 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf klare Worte gewählt. Von Peppi Schmitt
Heftige Schiedsrichter-Schelte von Veh

Kein Armbruch bei Anderson

Frankfurt (sp) - Aufatmen bei Eintracht Frankfurt: Abwehrspieler Bamba Anderson hat sich bei der Partie am Montag gegen Düsseldorf keinen Armbruch zugezogen.
Kein Armbruch bei Anderson

Nur teilweise überzeugt

Frankfurt - Die Heimschwäche der Frankfurter Eintracht weitet sich zu einem Heimkomplex aus. Gegen Fortuna Düsseldorf reichte es für den Aufstiegsfavoriten der Zweiten Fußball-Bundesliga gestern Abend nur zu einem Unentschieden. Von Peppi Schmitt
Nur teilweise überzeugt

Heimschwäche ohne Kapitän bekämpfen

Frankfurt (sid) - Ein Hauch von Erstklassigkeit wird durch die Arena im Stadtwald wehen. 93 Tage nach dem vierten Abstieg aus der Bundesliga darf Eintracht Frankfurt im Zweitliga-Spitzenduell gegen Fortuna Düsseldorf (20. 15 Uhr/Sport1) wieder ein …
Heimschwäche ohne Kapitän bekämpfen