Bengalische Feuer könnten Eintracht 20.000 Euro kosten

+
Verbotene Bengalos könnten die Eintracht einen Batzen Geld kosten.

Frankfurt - Der Eintracht droht eine Geldstrafe von 20.000 Euro. Grund sind verbotene Bengalische Feuer, die Anhänger immer wieder auf der Tribüne abbrennen.

Das hat Eintracht-Vorstandschef Heribert Bruchhagen 24 Stunden vor der als Risikospiel hochgestuften Pokalpartie morgen (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Kaiserslautern bestätigt.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) habe diese Forderungen wegen entsprechender Vorfälle bei den Ligaspielen gegen Hansa Rostock sowie in Dresden und Bochum gestellt. Die Hessen haben Einspruch erhoben. Der Club war wegen gleicher Vergehen in diesem Jahr bereits mehrfach zur Kasse gebeten worden.

dpa/lhe

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare