Spiel in Stuttgart

Boateng-Ersatz: Kovac hat viele Möglichkeiten

+
Marco Fabián und Omar Mascarell sind zwei mögliche Kandidaten als Boateng-Ersatz in Stuttgart.

Frankfurt - Der Frankfurter Eintracht muss am Samstag in Stuttgart auf Kevin-Prince Boateng (fünfte gelbe Karte) verzichten. Wie stark und ausgeglichen der Kader inzwischen besetzt ist, zeigen die vielen Möglichkeiten, die sich Trainer Niko Kovac bieten, die Lücke zu schließen: Von Peppi Schmitt

Erstens: Omar Mascarell könnte nach Fußverletzung zurückkehren und an der Seite von Makoto Hasebe im zentralen Mittelfeld spielen. Der Einbau des Spaniers wäre die eher defensive Variante. Ob Mascarell freilich rechtzeitig fit wird, ist offen.

Zweitens: Gelson Fernandes könnte ins Team kommen, wie schon in der letzten halben Stunde gegen Leipzig. Da hat der Schweizer sein bisher bestes Spiel für die Eintracht gemacht und sich für weitere Einsätze empfohlen.

Drittens: Mijat Gacinovic könnte Boateng eins-zu-eins ersetzen. Der Serbe hat die Rolle zwischen Abwehr und Angriff schon häufig gespielt und interpretiert sie ähnlich offensiv wie Boateng.

Viertens: Marco Fabián, gegen Leipzig überhaupt nicht im Kader, könnte als Spielmacher für Boateng einspringen. Das wäre die offensivste der vier Varianten. Sie hätte den Vorteil, dass der zuletzt enttäuschte Mexikaner allen seine Klasse beweisen will.

Haller schießt die Eintracht zum ersten Heimsieg: Bilder

Fünftens: Außerdem wäre auch Marc Stendera eine Alternative, er hatte allerdings zuletzt häufiger das Nachsehen und spielte in den Planungen von Niko Kovac kaum mehr eine Rolle - seine Aufstellung wäre die unwahrscheinlichste Variante.

Mindestens fünf Möglichkeiten also für den Trainer, den Ausfall seines "Anführers" zu kompensieren. Auswahl hat Kovac auch auf anderen Positionen. So wird in der Abwehr ziemlich sicher Marcon Russ wieder eine Option sein, würde er mit seiner Wucht durchaus gegen die Stuttgarter Angreifer Mario Gomez und Daniel Ginczek passen. Allerdings hat gegen Leipzig die Dreierabwehr mit Carlos Salcedo, David Abraham und Simon Falette wunderbar funktioniert. Als Verteidiger brennt Jetro Willems auf einen Einsatz, im Angriff könnte Luka Jovic eine Alternative sein. (ps)

Eintracht-Zeugnis gegen VfB Stuttgart

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare