1. Startseite
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt gegen Linzer ASK: Götze feiert bei torlosem Remis Debüt

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Nachdem Mario Götze aufgrund muskulärer Probleme in den bisherigen Testspielen noch nicht zum Einsatz kam, könnte es gegen den Linzer ASK zum Debüt kommen.
Nachdem Mario Götze aufgrund muskulärer Probleme in den bisherigen Testspielen noch nicht zum Einsatz kam, könnte es gegen den Linzer ASK zum Debüt kommen. © Jürgen Kessler/imago

Eintracht Frankfurt trifft zu Beginn des Trainingslagers in Österreich im Testspiel auf den Linzer ASK. Tore fallen keine, Glasner erhält aber wichtige Eindrücke.

Für Eintracht Frankfurt geht die Woche im Trainingslager im österreichischen Windischgarsten mit einem Testspiel gegen den Linzer ASK los. An diesen Verein hat Trainer Oliver Glasner schöne Erinnerungen, denn er führte den Verein wieder an die Spitze des österreichischen Fußballs zurück. In der zweiten Hälfte kommt Mario Götze zu seinem Debüt für Eintracht Frankfurt, nach einer halben Stunde ist für ihn aber schon wieder Schluss. Sowohl bei ihm als auch bei Smolcic sind tolle Ansätze zu erkennen.

Eintracht Frankfurt beim Linzer ASK: Die Aufstellungen zum Testspiel

Aufstellung Linzer ASKA. Schlager - Stojkovic, Ziereis, Luckeneder, Renner - Hong, Jovicic, Nakamura (60. Minute, Flecker), Horvath, Michorl - M. Ljubicic
Aufstellung Eintracht Frankfurt 1. HälfteTrapp - Toure, Tuta, Ndicka - Jakic, Sow, Knauff, Kostic, Lindström, Kamada - Borré
Aufstellung Eintracht Frankfurt 2. HälfteRamaj - Onguené, Smolcic, Hasebe - Wenig, Götze (Hrustic, 76. Minute), Hauge (Chandler, 76. Minute), Lenz - Alidou, Kolo Mouani - Alario
Tore-

90 + 1. Minute: Das war‘s, der Unparteiische beendet die Partie.

90 + 1. Minute: Eine Minute gibt es obendrauf.

89. Minute: Im zweiten Durchgang fielen vor allem Götze und Smolcic auf. Der Götze zeigte viele interessante Spielideen, während Smolcic großartig in Zweikämpfen agierte.

88. Minute: Torchancen gab es in der zweiten Hälfte nur wenige, die Beste des Spiels hatte wohl Filip Kostic in der ersten Halbzeit.

86. Minute: Schießt eine Mannschaft noch ein Tor und entscheidet das Spiel für sich? Ein paar Minuten Zeit sind noch.

84. Minute: Auch in der zweiten Hälfte lässt der Linzer ASK kaum Chancen zu. Die Defensive steht auch bei den Österreichern gut.

77. Minute: Der Kader der Eintracht ist in diesem Sommer wirklich voll. Für die mögliche Dreifachbelastung aus Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League hat Sportvorstand Markus Krösche mächtig aufgestockt. Die erste Elf wird sich wahrscheinlich erst in den kommenden Wochen herausfiltern, wenn Glasner etwas intensiver mit allen arbeiten konnte und feststeht, ob es noch Abgänge wichtiger Spieler gibt.

76. Minute: Die SGE wechselt noch zweimal. Hrustic und Chandler kommen, dafür gehen Hauge und Götze wieder vom Platz.

73. Minute: Bei einigen Spielern ist in Ansätzen bereits zu sehen, warum die Eintracht die Spieler unbedingt haben wollte. Die Neuzugänge müssen sich nun aber erst einmal einspielen, klar, dass das noch ein bisschen wackelig aussieht an der ein oder anderen Stelle. Trotzdem hat Glasner in diesem Sommer tolles Personal hinzubekommen, mit dem er gut arbeiten kann.

Eintracht Frankfurt gegen Linzer ASK: Mario Götze feiert Debüt

71. Minute: Nächste Trinkpause.

68. Minute: Bei beiden Mannschaften schleichen sich jetzt mehr Fehler ein. Eintracht Frankfurt hat eine komplett neue Mannschaft auf dem Platz stehen, die Unterschiede zur ersten Elf sind schon deutlich erkennbar. Liegt aber auch einfach daran, dass die Mannschaft der zweiten Hälfte aus sehr vielen Neuzugängen besteht, die noch nicht so eingespielt sind, wie das Team aus der ersten Halbzeit.

63. Minute: Mario Götze ordnet sich ein wenig defensiver ein und bildet eine Doppel-Sechs mit Wenig.

61. Minute: Ramaj muss das erste Mal eingreifen. Der Distanzschuss von Flecker ist aber kein Problem für den jungen Keeper.

61. Minute: Der Linzer ASK nimmt jetzt auch die ersten drei Wechsel vor.

56. Minute: Alidou zeigt einen guten Vorstoß über die Seite. Die Mischung aus Schuss und Flanke kommt aber nicht richtig an und findet keinen Abnehmer.

46. Minute: Wie bereits angekündigt, hat Oliver Glasner die Mannschaft in der zweiten Hälfte komplett ausgetauscht.

46. Minute: Es geht weiter.

Eintracht Frankfurt gegen Linzer ASK: Keine Tore in Halbzeit 1

45 + 1. Minute: Pause!

45 + 1. Minute: Es wird eine Minute nachgespielt.

45. Minute: Ein Freistoß des Linzer ASK landet direkt in den Armen von Kevin Trapp.

41. Minute: Große Teile des Spiels finden in der Hälfte der Österreicher statt. Die Eintracht macht ein gutes Spiel bis hierher, nur die Tore fehlen noch.

37. Minute: DICKE CHANCE FÜR DIE SGE: Kostic bekommt den Ball an der Linie des Sechzehners und knallt ihn Richtung Tor der Österreicher. Das Gerät landet an der Latte, springt aus dem Tor. Borré kommt dran und versenkt das Leder. Das Tor zählt aber nicht, da es zuvor ein Handspiel von Ndicka gab.

35. Minute: Knauff bekommt die Kugel und zeigt gleich wieder, sein Können. Die Hereingabe führt dann aber nicht zum Erfolg.

32. Minute: Erster guter Angriff der Gastgeber. Nakamura spielt einen wunderschönen Ball auf Ljubicic, den die Abwehr nicht stoppen kann. Doch der Pass des Kroaten in den Strafraum bringt nichts, da es dort keinen Abnehmer gibt.

31. Minute: Eine halbe Stunde ist rum. Eintracht Frankfurts Defensive macht bisher einen sehr guten Job, steht sehr kompakt und kann die Angriffe der Linzer deshalb ohne Probleme abwehren. Doch nach vorne tut sich die SGE noch schwer, generiert noch einige Fehlpässe, kann sich keine großen Torchancen herausspielen. Alles in allem ist die Eintracht aber besser in die Partie gekommen als der Linzer ASK.

Eintracht Frankfurt gegen Linzer ASK im Test: Durchschlagskraft im letzten Drittel fehlt noch

26. Minute: Nach 25 Minuten Spielzeit gibt es erst einmal eine kurze Trinkpause.

23. Minute: Die Eintracht lässt sich durch das Pressing der Linzer nicht verwirren. Sie kombinieren sich locker raus und lassen den Ball im Mittelfeld kreisen. Nur im letzten Drittel fehlt es noch an Durchschlagskraft.

20. Minute: Die Anfangsphase ist umkämpft, beide Teams wollen unbedingt das erste Tor der Partie erzielen.

16. Minute: Aktuell steht bis auf eine Änderung die Europa-League-Finalmannschaft auf dem Platz. Man kann deutlich erkennen, dass diese Elf eingespielt ist. Doch wie bereits in der vergangenen Saison geht viel über links, also Kostic.

14. Minute: Erste richtige Chance für die Eintracht. Borré versucht es aus rund 16 Metern, der Ball wird aber vom Abwehrspieler des Linzer ASK abgewehrt. Das Gerät fällt Kostic vor die Füße, der den Ball nur knapp über die linke obere Ecke des Linzer Tores zieht.

11. Minute: Trainer Oliver Glasner bleibt bei seiner Verteidigungstaktik der letzten Spielzeit: früh stören, dem Gegner erst gar keine Chance geben, das Spiel aufzubauen.

8. Minute: Der Test gegen den Linzer ASK gilt als erster richtiger Prüfstein in dieser Vorbereitung. Beide Mannschaften schenken sich bisher nichts.

6. Minute: Einige Fans von Eintracht Frankfurt haben den Weg nach Österreich gefunden. Die Ultras sind allerdings zu Hause, sie feiern heute vor dem Waldstadion ihr 25-jähriges Bestehen.

2. Minute: Während Eintracht Frankfurt erst Anfang der vergangenen Woche in die Vorbereitung gestartet ist, ist die des Linzer ASK im Prinzip schon abgeschlossen. In der kommenden Woche spielen die Österreicher nämlich schon den ÖFB-Cup.

1. Minute: Oliver Glasner sagte kurz vor dem Spiel in Linz am Sky-Mikrofon, dass Mario Götze eine halbe Stunden spielen wird. Er soll zur Halbzeit reinkommen. Denn in der Hälfte wird wohl wieder die komplette Mannschaft ausgetauscht.

1. Minute: Und ab geht‘s, der Ball rollt.

********************************************************************************

+++ 15.06 Uhr: Der Anpfiff verzögert sich um 10 Minuten, da Eintracht Frankfurt erst heute aus Frankfurt angereist ist und es zu leichten Verzögerungen kam.

+++ 14.56 Uhr: Nachdem Goncalo Paciencia und Ajdin Hrustic für Verhandlungen mit möglichen neuen Arbeitgebern freigestellt waren, sind sie heute mit ins Trainingslager nach Österreich gereist und stehen beide im Kader des Testspiels.

+++ 14.48 Uhr: Nach dem Testspiel gegen Viktoria Aschaffenburg war Trainer Oliver Glasner nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Gegen den Linzer ASK wird der Übungsleiter weitere Eindrücke sammeln können, woran in den kommenden Wochen noch intensiv gearbeitet werden muss.

+++ 14.40 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Bei Eintracht Frankfurt nimmt Mario Götze erst einmal auf der Bank Platz, Fans können sich aber Hoffnung auf einen ersten Einsatz des 30-Jährigen machen. Denn Oliver Glasner deutete bereits an, dass er gegen den Linzer ASK zu seinem Debüt kommen könnte.

Eintracht Frankfurt reist nach Österreich: Erstes Testspiel im Trainingslager steht an

Erstmeldung vom Freitag, 8. Juli, 13.00 Uhr: Pasching – Das Warten hat ein Ende. Nachdem bereits ein Großteil des Teams von Eintracht Frankfurt Ende Juni das Training wieder aufgenommen hat, sind in dieser Woche nun auch die Nationalspieler aus ihren Urlauben zurückgekehrt. Trainer Oliver Glasner kann also intensiv damit beginnen, die Mannschaft auf die kommende Saison vorzubereiten. Diese wird mit Sicherheit eine Besondere, denn durch den Europa League-Triumph konnte sich die SGE erstmals für die Champions League qualifizieren.

Um bestens darauf eingestellt zu sein, begibt sich Eintracht Frankfurt am Samstag (9. Juli) in das obligatorische Trainingslager nach Windischgarsten in Österreich. Bis zum Samstag (16. Juli) wird dort dann intensiv an der Taktik gefeilt. Mit dabei ist auch Filip Kostic, der am Donnerstag (7. Juli) ins Mannschaftstraining einstieg. Ob er auch in der Champions League mit der SGE auflaufen wird, steht jedoch noch in den Sternen. Eine Entscheidung wird wohl erst in den kommenden Wochen fallen.

Eintracht Frankfurt testet gegen Linzer ASK: Hoffnung auf Debüt von Mario Götze

Gleich zu Beginn wartet auf Eintracht Frankfurt am Samstag ab 15.00 Uhr ein erster richtiger Prüfstein gegen den Linzer ASK, nachdem in den ersten Tests gegen den SV Nieder-Weisel und Viktoria Aschaffenburg bereits zwei Siege verbucht wurden. Gegen den Linzer ASK könnte Glasner nun einen ersten Einblick in eine potenzielle Aufstellung für die kommende Saison geben.

Ist dann auch Mario Götze erstmals im Trikot von Eintracht Frankfurt auf dem Platz zu sehen? Oliver Glasner macht den Fans im Interview mit dem vereinseigenen Sender EintrachtTV Hoffnung: „Ich dachte ehrlich gesagt, dass es schon gegen Aschaffenburg so weit ist. Er trainiert seit Mitte der Woche alles mit, da sollte jetzt nichts mehr dazwischenkommen. Dann wird es das Debüt in Linz geben, ja“, sagte er.

Trainingslager von Eintracht Frankfurt ohne Paciencia und Hrustic?

Goncalo Paciencia und Ajdin Hrustic sind aktuell für Verhandlungen mit anderen Vereinen freigestellt. Beide würden gerne mehr Einsatzzeit bekommen, bei Eintracht Frankfurt erscheint das aber aktuell nicht möglich. Vor allem Hrustic, der sich mit der australischen Nationalmannschaft für die WM 2022 in Katar qualifizieren konnte, möchte sich vor der WM natürlich in den Blickpunkt seines Nationaltrainers spielen. (msb)

Auch interessant

Kommentare