Comeback nach langer Verletzungspause

Alexander Meier im Mannschaftstraining

+
Alex Meier

Frankfurt - Das war eine große Überraschung: Beim Training der Frankfurter Eintracht am heutigen Mittwochnachmittag war Alexander Meier nicht nur wieder dabei, sondern mittendrin.

Der 35 Jahre alte Kapitän hat eine Stunde mit der Mannschaft trainiert, war am Ball, hat bei allen Spielformen mitgemacht. Es war das erste Mannschaftstraining für Meier seit dem Abschlusstraining im letzten Jahr vor dem Pokalfinale am 27. Mai in Berlin. Danach musste Meier zweimal am Fuß operiert werden. Jetzt ist er wieder gesund. „Für den Anfang war es ganz okay. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Morgen tun vielleicht ein bisschen die Knochen weh, aber das ist normal“, sagte der Kapitän nach dem Trainings-Comeback.

Am 30. Januar war Meier zur Mannschaft zurückgekehrt, nachdem er am Tag davor von den Ärzten, die ihn Ende November des letzten Jahres in Augsburg operiert hatten, "grünes Licht" bekommen hatte. Seitdem hat er sich mit den Rehatrainern der Eintracht und im Studio seines Freundes Björn Reindl in Neu-Isenburg mit täglichem Training zurückgearbeitet. Fast genau einen Monat hat es also gedauert. Nun will Meier die nächsten Schritte tun, um noch in dieser Saison wieder spielen zu können. (ps)

Von Boateng bis Arnautovic: Die irrsten Fußballer-Verletzungen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare