Einen Tag nach dem Bundesliga-Spiel

Eintracht und Bayern: Gemeinsames Auslaufen

+
Die Frankfurter Eintracht erkämpfte gegen den FC Bayern München ein 0:0.

Frankfurt - Ungewöhnlicher Anblick am Frankfurter Stadion: Sowohl die Eintracht als auch der Rekordmeister Bayern München trainieren am Tag nach dem Spiel auf dem selben Gelände.

Verlängerung am Samstagvormittag: Eintracht und Bayern, genauer gesagt die Reservisten beider Teams, trainierten am Tag nach dem 0:0 in Sichtweite auf dem Gelände der Commerzbank-Arena. Die Münchner, unter anderen mit den eingewechselten Thomas Müller, Thiago und David Alaba vor dem Rückflug in der sogenannten „kleinen Kampfbahn“, die Eintracht auf ihrem Trainingsplatz hinter der Haupttribüne. Geleitet wurden die Einheiten jeweils von den Assistenz-Trainern, die Chefs Armin Veh und Pep Guardiola waren nicht auf dem Platz.

Eintracht-Zeugnis gegen Bayern München

Jene Frankfurter Spieler, die am Vortag 96 Minuten auf dem Platz gestanden hatten, durften bei einem lockeren Waldlauf die Müdigkeit aus den Knochen schütteln. Nach nun zwölf Trainings- und Spieltagen in Folge hat Veh seinen Spieler zwei Tage freigegeben. Die nächste öffentliche Trainingseinheit findet am Dienstagvormittag statt.

Bilder: Eintracht erkämpft Punkt gegen FC Bayern

sp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare