Transfer

Eintracht Frankfurt: Endlich wieder Millionen von West Ham

Ante Rebic (l), Luka Jovic (M) und Sébastien Haller. Foto: Arne Dedert/dpa
+
Ante Rebic (l), Luka Jovic (M) und Sébastien Haller. Foto: Arne Dedert/dpa

Weitere Rate: West Ham United überweist Millionen für Sébastien Haller an die Frankfurter Eintracht.

Frankfurt – Der Druck des Weltfussball-Verbandes FIFA hat geholfen: West Ham United hat zwei weitere Raten der Ablöse für Sébastien Haller an die Frankfurter Eintracht überwiesen. Der Transfer wurde im Sommer 2019 abgewickelt, die Gesamtablöse soll zwischen als 40 und 50 Millionen Euro betragen haben.

Für Mai und Juli diesen Jahres waren zwei weitere Ratenzahlungen in Höhe von jeweils sechs Millionen Euro vereinbart worden, aber sie waren ausgeblieben. Die Eintracht hatte den Klageweg über die FIFA – beschritten und nun Recht bekommen. Nun hat der Londoner Premier-League-Klub gezahlt.

Allerdings sind noch weitere Ratenzahlungen in Höhe von zwölf Millionen Euro für die nächsten Monate vereinbart. Die Eintracht plant diese Forderungen an einen externes Inkasso- Unternehmen abzutreten. Dann müsste sie zwar einen Abschlag hinnehmen, wäre aber finanziell auf der sicheren Seite. (von Peppi Schmitt)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare