Eintracht Frankfurt

Ex-Eintracht-Star heuert bei Hessenligist an

Der ehemalige Stürmer von Eintracht Frankfurt, Mo Idrissou (vorne links), hat beim Hessenligisten SC Viktoria Griesheim angeheuert.
+
Der ehemalige Stürmer von Eintracht Frankfurt, Mo Idrissou (vorne links), hat beim Hessenligisten SC Viktoria Griesheim angeheuert.

Mohamadou Idrissou war 2012 ein wichtiger Faktor für den direkten Wiederaufstieg von Eintracht Frankfurt. Jetzt kickt der 40-Jährige in der Hessenliga.

  • Mohamadou Idrissou kickte einst für Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt
  • War ein wichtiger Faktor für den direkten Wiederaufstieg von Eintracht Frankfurt
  • Jetzt schnürt er für SC Viktoria Griesheim in der Hessenliga die Fußballschuhe

Frankfurt - Mohamadou „Mo“ Idrissou stürmte einst im deutschen Oberhaus und in der zweiten Bundesliga, in der Saison 2011/12 war er einer der Garanten für den direkten Wiederaufstieg von Eintracht Frankfurt. Doch diese Zeiten liegen hinter ihm. Den Fußball liebt der in Kamerun geborene 40-Jährige aber immer noch, weshalb er jetzt für den SC Viktoria Griesheim (Kreis Darmstadt-Dieburg) in der Hessenliga aufläuft.

Mo Idrissou wird zu wichtigem Faktor bei Eintracht Frankfurt

Kurz vor Ende der Transferphase wechselte der damals 31 Jahre alte Stürmer 2011 von Borussia Mönchengladbach zu Eintracht Frankfurt, die gerade in die zweite Liga abgestiegen waren. Der damalige Gladbach-Trainer Lucien Favre plante nicht mehr mit Idrissou, weshalb er sein Glück in Frankfurt versuchen wollte.

Schnell entwickelte er sich bei Eintracht Frankfurt zum Stammspieler und war mit 14 Saisontreffern am Ende ein wichtiger Faktor für den direkten Wiederaufstieg der SGE in die Bundesliga. Doch er blieb trotz laufenden Vertrags nicht in Frankfurt und wechselte bereits im Sommer 2012 zum 1. FC Kaiserslautern.

Nach Eintracht Frankfurt und einigen weiteren Stationen wieder zurück in Hessen

Es folgten noch einige weitere Stationen im Ausland, ehe er 2020 ein zweites Mal (nach Eintracht Frankfurt) zu einem Verein in der Mainmetropole wechselte. Ab Januar war der Sechsligist Rot-Weiß Frankfurt sein neuer Arbeitgeber. „Ich werde zwölf Tore schießen“, versprach Idrissou, als ihn sein damals neuer Verein als frischen Neuzugang vorstellte. Doch aufgrund der Corona-Krise kam alles anders. Der 40-Jährige lief nur ein einziges Mal für seinen neuen Verein auf, dann war auch schon wieder Schluss.

Mo Idrissou schnürt aktuell die Fußballschuhe für den Hessenligisten SC Viktoria Griesheim.

Jetzt versucht er sein Glück also beim SC Viktoria Griesheim in der Hessenliga – ein wenig überraschend. Denn der Verein hatte seine Verpflichtung bis zu seiner Einwechslung am 8. Spieltag geheim gehalten, plötzlich tauchte sein Name auf dem Spielbogen auf. „Wir haben uns am Sonntag mit ihm geeinigt, wollten das aber noch bis zum heutigen Spiel geheimhalten“, sagte Viktorias Spielausschuss-Chef Uwe Krichbaum gegenüber Echo online.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare