Bald Ende der Negativserie?

Kovac darf sich freuen: Fast alle an Bord

Frankfurt - Niko Kovac wird sich auf diesen Dienstag freuen. Zum ersten Mal in diesem Jahr wird der Trainer der Frankfurter Eintracht zumindest den Großteil seiner Spieler auf dem Trainingsplatz begrüßen können.

Vor dem Spiel gegen den Hamburger SV am Samstag steht in dieser Woche also nicht mehr wie zuletzt die Verwaltung des Mangels auf dem Programm, sondern die Vorbereitung auf den schwierigen Gegner mit einer (fast) vollen Kapelle. Jesus Vallejo kann nach Muskelverletzung wieder voll mitmachen, er hat schon über das Wochenende ohne Probleme trainiert. Marco Fabián ist nach Rückenproblemen wieder fit, hat in München schon ein paar Minuten gespielt. Und auch Alexander Meier ist nach einer Grippe wieder gesund. Bastian Oczipka steht nach „Gelbsperre“ wieder zur Verfügung, nur Haris Seferovic muss nach seinem Platzverweis noch einmal zuschauen. Neue Sperren gibt es keine, Timothy Chandler und Michael Hector haben die jeweils fünfte gelbe Karte beim Auswärtsspiel in München vermeiden können.

Lesen Sie dazu auch:

Bruchhagen kehrt zurück: „Ich vermisse Frankfurt“

Bleibt die Frage nach Makoto Hasebe. Der Frankfurter „Libero“ war bei einer Rettungstat nach einem Schuss von Thomas Müller mit dem Schienbein gegen den Pfosten geprallt und hatte sich dabei eine tiefe Fleischwunde zugezogen. Diese wurde noch in München genäht. Anfang der Woche geht es Hasebe schon wieder besser, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er am Samstag spielen kann. Und so wird der Trainer sogar die „Qual der Wahl“ haben, kann sich je nach gewählter Taktik sein Personal aussuchen. Das hat in der Vorrunde meist super geklappt und macht deshalb Hoffnung auf ein Ende der Negativserie. (sp) 

Eintracht-Zeugnis gegen Bayern München

Eintracht-Zeugnis gegen Bayern München
Eintracht-Zeugnis gegen Bayern München
Eintracht-Zeugnis gegen Bayern München
Eintracht-Zeugnis gegen Bayern München
Eintracht-Zeugnis gegen Bayern München

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare