Eintracht-Zeugnis gegen Berlin

1 von 14
Timothy Chandler: Noch einer der besseren Defensivspieler, aber nicht so stark wie zuletzt. Nach vorne ohne große Akzente, hinten meist solide, auch wenn sich zwischenzeitlich einige Unsicherheiten einschlichen. Note 3,5
2 von 14
Marco Russ: Patzte beim 0:1 und musste kurze Zeit später (29. Minute) verletzt ausgewechselt werden. Note 4
3 von 14
Bastian Oczipka: Mit einer schwachen Leistung, verursachte den Freistoß vor dem 2:4. Konnte froh sein, dass Ben-Hatira danach einen katastrophalen Ballverlust  nicht mit dem 2:5 bestrafte. Note 4,5
4 von 14
Makoto Hasebe: Räumte vor der Abwehr ab und spielte viele kluge Pässe. Bereitete das 2:3 vor. Note 3
5 von 14
Stefan Aigner: Konnte sich nicht immer durchsetzen auf seiner rechten Seite und verlor vor dem 0:2 den Ball, erzielte aber den wichtigen Anschlusstreffer zum 1:3 vor der Pause. Note 4
6 von 14
Takashi Inui: Mit vielen Ballverlusten und falschen Entscheidungen, bereitete aber das 3:4 vor und war auch an der Entstehung des Tores zum 1:3 beteiligt. Note 4
7 von 14
Sonny Kittel: Zu spät eingewechselt, keine Note
8 von 14
Marc Stendera: War zwar laufstärkster Eintracht-Spieler (12,60 Kilometer), konnte aber keine Akzente setzen, mit einem unnötigen Ballverlust vor dem 0:3. Note 4,5
9 von 14
Timo Hildebrand: Bei den Gegentoren machtlos, rettete beim Stand von 2:3 und hilet die Eintracht so im Spiel. Note 3,5
  • Niels Britsch
    vonNiels Britsch
    schließen

Die Spieler der Frankfurter Eintracht in der Einzelbewertung nach dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin. Von Niels Britsch

Rubriklistenbild: © dpa-avis

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare