SGE

Eintracht Frankfurt trennt sich von Torwarttrainer „Moppes“ Petz 

+
Kevin Trapp und Ex-Torwarttrainer Manfred Petz

Paukenschlag bei Eintracht Frankfurt. Der Bundesligist trennt sich von seinem langjährigen Torwarttrainer „Moppes“ Petz.

  • Eintracht Frankfurt trennt sich von Torwarttrainer „Moppes“ Petz
  • Jan Zimmermann übernimmt den Posten
  • Petz seit 2011 bei Eintracht Frankfurt

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat sich völlig überraschend von seinem langjährigen Trainer Manfred „Moppes“ Petz getrennt. Wie bekannt wurde, soll der Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst worden sein. 

Eintracht Frankfurt: Jan Zimmermann neuer Torwarttrainer

Nachfolger als Torwarttrainer bei Eintracht Frankfurt wird Jan Zimmermann, der aktuell noch im Kader der SGE steht. Schon beim Spiel gegen Tabellenführer RB Leipzig wird Zimmermann die beiden Torhüter Kevin Trapp und Frederik Rönnow beim Warmmachprogramm begleiten. Der 34-Jährige soll auch zukünftig die Aufgaben von Petz übernehmen. Als Spieler wird er nur noch im absoluten Notfall bereitstehen. 

„Moppes“ Petz war seit 2011 bei Eintracht Frankfurt und fast durchgehend für die Torhüter des Vereins verantwortlich, nur ein Jahr arbeitete er im Scouting-Bereich von Eintracht Frankfurt. 

Grund für die Trennung war wohl die eintönige Trainingsarbeit von Petz, wie „FFH“ berichtet. Deshalb soll es intern schon seit längerem Kritik gegeben haben. Eintracht Frankfurt soll Petz signalisiert haben, dass es auf der die Position des Torwarttrainers nach der aktuellen Saison eine Veränderung geben soll. Nun erfolgte die Trennung aber sofort.

Eintracht Frankfurt: Petz verlässt den Verein zum zweiten Mal

Mandred „Moppes“ Petz ist gebürtiger Mainzer und spielte in der Jugend und später bei den Profis des FSV Mainz 05. 1995 beendete er seine aktive Karriere und wurde Torwarttrainer beim SV Wehen. in der Saison 1998/1999 kam er zum ersten Mal zu Eintracht Frankfurt und war für eine Spielzeit für die Keeper zuständig. Nach Stationen bei den Stuttgarter Kickers, SpVgg Ingelheim, Fortuna Düsseldorf, Eintracht Trier, SV Elversberg, und dem VfL Wolfsburg II wechselte er abermals zur SGE.

Nun also die Trennung vom langjährigen Torwarttrainer und der Wechsel zu Jan Zimmermann, vor dem wichtigen Spiel gegen Tabellenführer RB Leipzig. Auf den Torhüter wird es gegen die offensivstarken Sachsen besonders ankommen.

Fredi Bobic äußerte sich zum Wechsel auf der Position des Torwarttrainers: „Wir danken Moppes Petz für seine Arbeit bei der Eintracht in den letzten Jahren. Er hat dazu beigetragen, dass wir auf der Torhüterposition eine große Stabilität hatten und haben. Ganz egal, wer zwischen den Pfosten gestanden hat. Wir haben schon frühzeitig offen mit ihm über eine mögliche Neuerung gesprochen und sind dankbar für das Verständnis. Jan Zimmermann wird diese Rolle dauerhaft ausüben und wir sind überzeugt davon, dass er mit seinen Ideen und Methoden neue Impulse in der täglichen Trainingsarbeit setzen kann. Ursprünglich hatten wir die Veränderung für den Sommer avisiert, sind nun aber mit Moppes Petz zu dem Ergebnis gekommen diesen Schritt schon jetzt zu tätigen.“

Von Sascha Mehr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare