Nach Fußball-Wunder vom FC Liverpool

Kommentar: Mutmacher auch für die Eintracht

Gib niemals auf! Der Spruch, den der verletzte Liverpooler Stürmerstar Mohamed Salah in großen Lettern auf seinem Shirt trug, verkommt manchmal zur Phrase.

Entscheidend aber ist, wahrhaftig noch an seine Chance zu glauben, nur dann kann es sein, dass man sie tatsächlich noch bekommt, trotz der noch so ungünstigen Ausgangslage. Das hat der FC Liverpool jetzt mit seinem fantastischen 4:0-Sieg nach 0:3-Hinspielniederlage gegen den FC Barcelona bewiesen. Schon vor einem Jahr war Barca nach einem 4:1-Hinspielsieg mit einem 0:3 bei AS Rom ausgeschieden, hatte aber seinerseits 2017 Paris St. Germain nach einer 0:4-Hinspielniederlage mit einem 6:1 im Rückspiel aus dem Wettbewerb geworfen. Und in dieser Saison hatte sich Ajax Amsterdam nach einer 1:2-Heimniederlage gegen Real Madrid mit einem 4:1-Auswärtssieg noch durchgesetzt.

Die Möglichkeit solcher Siege machen einen Teil der Faszination des Fußballs aus. Und sie machen Mut. Auch für Eintracht Frankfurt, die in der Europa League heute Abend beim FC Chelsea nach dem 1:1 im Hinspiel vor einem schwierigen Auswärtsspiel steht.

Unfassbar ist aber die Art und Weise, wie das entscheidende vierte Tor am Dienstagabend in Liverpool gefallen ist. Unerklärlich, wie sich eine der besten Mannschaften der Welt bei einem Eckball dermaßen düpieren lassen konnte. Auch das aber sollte allen Spielern Mut machen, einmal etwas Besonderes zu probieren.

Von Stefan Moritz

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare