Erneute Niederlage im Testspiel

Eintracht verliert klar in Genua

+

Die Frankfurter Eintracht hat trotz ordentlicher Leistung erneut eine Niederlage in einem Testspiel kassiert. Bei Sampdoria Genua verschliefen die Hessen weite Teile der ersten Hälfe.

Trotz des neuen Offensiv-Duos Lucas Piazón und Haris Seferovic hat Eintracht Frankfurt ein Testspiel bei Sampdoria Genua mit 2:4 (1:4) verloren. Gegen den italienischen Erstligisten erzielte Piazón gestern Abend einen Treffer - auf Vorarbeit von Seferovic. Die Mannschaft des neuen Eintracht-Trainers Thomas Schaaf durfte sich nur kurz über die frühe Führung durch Takashi Inui in der vierten Minute freuen. Binnen 16 Minuten drehten die Gastgeber vor 11.000 Zuschauern die Partie: Manolo Gabbiadini (12.), Eder per zweifelhaftem Strafstoß (23.) und Stefano Okaka (28.) machten aus dem 0:1 ein 3:1. Kurz vor der Pause kassierte die Eintracht durch den gebürtigen Darmstädter Roberto Soriano (41.) auch noch den vierten Treffer, ehe Piazón (60.) noch zum 2:4 verkürzte.

Beim 2:4 spielte Piazón durch. Seferovic wurde nach der Pause eingewechselt, Valdez kam nicht zum Einsatz. „Es macht riesigen Spaß, für die Eintracht zu spielen. Die Fans sind einfach sensationell. Ich nehme am liebsten die Bälle direkt an und versuche zum Abschluss zu kommen. Natürlich ist noch viel Luft nach oben“, sagte Seferovic nach seinem überzeugenden Einstand.

Alle Zu- und Abgänge der Eintracht

Alle Zu- und Abgänge der Eintracht

Schaaf war nur von der zweiten Halbzeit seines Teams angetan: „Darauf können wir aufbauen. Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden. Wir haben schlecht gestanden. Wir haben noch viel Arbeit vor uns“, meinte er. Am Dienstag spielt die Eintracht beim Drittligisten US Alessandria, am Sonntag geht es zur Saisoneröffnung in der Commerzbank Arena gegen Inter Mailand.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare