Eintracht-Zeugnis gegen Freiburg

1 von 14
Kevin Trapp: Der Kapitän hat sich sein Comeback sicher anders vorgestellt. Er kassierte vier Gegentore, war aber ohne echte Schuld. Note 4 
2 von 14
Timothy Chandler: Der Rechtsverteidiger ging mit seiner Mannschaft unter. Nach dem 1:1 der Freiburger bekam er seine Seite nicht mehr dicht und ließ sich vor dem 3:1 schülerhaft ausspielen. Note 5
3 von 14
Marco Russ (rechts unten): Nach 46 Sekunden traf er zum 1:0, nach dem Spiel wetterte er gegen seine eigenen Offensivspieler, dass diese in der schlechten Phase zu wenig gelaufen seien. Unrecht hat er mit dieser Kritik nicht, sie öffentlich so zu äußern, gehört sich aber auch nicht. Zumal sein direkter Gegenspieler Petersen gleich dreimal entwischte und so zum Matchwinner wurde. Note 4
4 von 14
Bamba Anderson: Der Brasilianer wusste in den letzten 30 Minuten anscheinend nicht mehr, was seine Aufgaben sind. Er lief nur noch hinterher. Bei zwei Flanken, die zu den Toren drei und vier für Freiburg führten, verlor er Petersen komplett aus den Augen. Note 5,5
5 von 14
Bastian Oczipka: Auch Oczipka konnte die Freiburger Angriffe über seine Seite nicht stoppen. So fiel das 2:1 nach einem Flankenlauf über die linke Abwehrseite der Hessen. Note 5
Eintracht-Zeugnis gegen Freiburg
6 von 14
Stefan Aigner: Nach der Partie sprach er selbst von einem "gebrauchten Tag". Das traf absolut zu. Zwar war Aigner in den ersten 50 Minuten der auffälligste Offensivspieler der Eintracht, danach leistete er sich aber zwei Patzer. Vorne verpasste er durch einen schlampigen Querpass das 2:0, hinten verursachte er einen sinnlosen Elfmeter, der zum 1:1 führte. Note 5
7 von 14
Sonny Kittel: Er kam in der 76. Minuten und bewirkte nichts mehr. Keine Note
8 von 14
Makoto Hasebe: Durch seine Rückkehr sollte mehr Stabilität entstehen. Vier Gegentoren sprechen nicht dafür. Trotzdem war der Japaner noch einer der besseren. Note 4
9 von 14
Marc Stendera: Der offensive Mittelfeldspieler hatte in Hälfte eins einige gute Aktionen, unter anderem zwei Fernschüsse, in Hälfte zwei tauchte er völlig ab. Note 4,5

Die Spieler der Frankfurter Eintracht in der Einzelbewertung nach dem 1:4 beim SC Freiburg.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare