Spieler in der Einzelbewertung

Eintracht-Zeugnis gegen den 1. FC Köln

1 von 14
Lukas Hradecky: Der Torhüter hatte bei den beiden Gegentoren keine Schuld und strahlte eine große Sicherheit aus. Ein Fußabwehr gegen Modeste war seine auffälligste Parade. Note 2,5
2 von 14
Aleksandar Ignjovski: Als Rechtsverteidiger mit viel Vorwärtsdrang. Das 1:0 von Meier bereitete er mit einer Flanke vor. Beim 1:3-Anschlusstor war seine Seite kurz ungeordnet. Note 2
3 von 14
David Abraham: Kam für den verletzten Zambrano ins Spiel und zeigte eine gute Leistung. Beim 1:1 ließ er Modeste jedoch entwischen. Note 2,5
4 von 14
Marco Russ: Der stämmige Innenverteidiger war resolut in den Zweikämpfen und zeigte auch in der Offensive gute Aktionen. Das 2:0 von Castaignos bereitete er mit einem schöne Pass perfekt vor. Note 2
5 von 14
Bastian Oczipka: Wie Igjnovski auf der rechten Seite machte Oczipka viel Dampf über links. Note 2,5
6 von 14
Stefan Reinartz: Er war im Zentrum oft auf sich gestellt und machte dies hervorragend. Reinartz stoppte viele Angriffe der Kölner schon im Ansatz. Note 2
7 von 14
Marc Stendera: Bereits in der ersten Minute mit einer unnötigen Gelben Karte, fortan aber sehr bedacht in den Zweikämpfen. Hielt viele Bälle, ohne besonders auffällig zu sein. Note 3
8 von 14
Makoto Hasebe: Halbrechts im Mittelfeld aufgeboten war der Japaner sowohl offensiv als auch defensiv herausragend. Er bereitete das 4:1 vor und lief hinten viele Löcher zu. Note 1,5
9 von 14
Alex Meier: Erster Einsatz nach Monaten, drei Tore. Besser kann man nicht starten. Note 1

Die Spieler der Frankfurter Eintracht in der Einzelbewertung nach dem Heimsieg gegen den 1. FC Köln.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare