Eintracht-Zeugnis gegen Schalke 04

1 von 14
Kevin Trapp: Der beste Frankfurter auf dem Platz. Trapp hielt die Eintracht mit sehenswerten Paraden vor allem im ersten Durchgang im Spiel. Note 1,5
2 von 14
Timothy Chandler: Solides Spiel auf seiner Seite. Chandler ließ defensiv wenig zu, offensiv bereitete er das Tor mit seiner Flanke vor. Note 3
3 von 14
Marco Russ: In Hälfte eins mit Schwächen, im zweiten Durchgang wie die gesamte Mannschaft deutlich verbessert. In der Schlussphase sogar mit einigen Ausflügen nach vorne. Note 3
4 von 14
Alexander Madlung: Ließ sich ab und an von Boateng und Choupo-Moting abhängen, im Kopfballspiel aber eine Macht. Vor allem bei Standards der Schalker köpfte er viele Bälle aus der Gefahrenzone. Note 3
5 von 14
Bastian Oczipka: Schalke griff in Hälfte eins immer wieder über seine Seite an und wurde damit auch gefährlich. Dies lag in erster Linie aber am schwachen Kittel, der seinen Gegenspieler zu oft laufen ließ. Oczipka wurde alleingelassen. Note 3
6 von 14
Marc Stendera: Der zentrale Mittelfeldspieler lief fast zwölf Kilometer, der Bestwert aller Frankfurter Spieler. Ein guter Pass auf Seferevic, der alleine vor dem Tor aber das 2:0 verpasste. Ansonsten eher unauffällig. Note 3
7 von 14
Makoto Hasebe: In der Anfangsphase mit leichten Fehler, danach in den Zweikämpfen sehr stabil. Durch die fünfte Gelbe Karte ist er in der nächsten Woche gesperrt. Note 3
8 von 14
Slobodan Medojevic: Für Stendera in der 88. Minute eingewechselt. Keine Note
9 von 14
Stefan Aigner: Fleißig, aber zu selten gefährlich. Er lief fast zwölf Kilometer. Note 3

Die Spieler der Frankfurter Eintracht in der Einzelbewertung nach der Partie gegen den FC Schalke 04.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare