Eintracht-Zeugnis gegen Bremen

1 von 14
Felix Wiedwald: Der Torhüter war an den beiden Gegentoren schuldlos. Ansonsten wirkte er sicher, zeigte aber keine spektakulären Paraden wie zuvor gegen Dortmund. Note 3
2 von 14
Timothy Chandler: Das beste Spiel des Frankfurter Rechtsverteidigers in der laufenden Saison. Vor allem offensiv leitete er viele Aktionen ein. Note 2
3 von 14
Marco Russ: Die Eintracht spielt seit einigen Wochen wieder offensiv, das offenbart in der Abwehr einige Lücken. Russ konnte sie nicht immer schließen. Note 3
4 von 14
Anderson: Der Innenverteidiger wackelte ab und an. Beim 1:1-Ausgleich ließ er seinem Gegenspieler zu viel Raum.
5 von 14
Bastian Oczipka: Beim 1:1-Ausgleich reagierte er etwas zu spät, sonst hätte er den Ball vielleicht noch von der Linie kratzen können - ein Fehler war dies jedoch keinesfalls. Ansonsten knüpfte Oczipka an die guten Leistungen der vergangenen Spiele an. Note 3
6 von 14
Makoto Hasebe: Der Denker und Lenker im Frankfurter Spiel leitete viele Angriffe ein und war giftig in den Zweikämpfen. Note 2,5
7 von 14
Stefan Aigner: Der Rechtsaußen lief viel, war an fast allen Aktionen beteiligt und dennoch lange Zeit glücklos. Der letzte Pass oder die Schüsse aufs Tor waren zu harmlos. In der Endphase traf Aigner aber noch zum 4:1. Note 3
8 von 14
Takashi Inui: Inui war sehr bemüht und machte einige gute Sachen. Vor dem Tor war er aber zu harmlos. Note 3,5
9 von 14
Sonny Kittel: Kam erst in der 82. Minute. Keine Note

Die Spieler der Frankfurter Eintracht in der Einzelbewertung nach dem Spiel gegen Werder Bremen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare