Eintracht fühlt sich von „Rotzlöffel“ betrogen

Frankfurt (sp) - Direkt nach dem Spiel hatte Armin Veh geschwiegen. Am Mittag nach dem 1:1 bei Fortuna Düsseldorf aber hat der Trainer der Frankfurter Eintracht Klartext gesprochen.

Die Aussagen des 51 Jahre Fußball-Lehrers und des Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen wurden zu einer Anklage gegen Düsseldorfs Spieler Sascha Rösler und dessen Trainer Norbert Meier und zu einer scharfen Kritik an Schiedsrichter Dr. Felix Brych, der in der Schlusssekunde des Spiels auf Betreiben seines Assistenten Jan-Hendrik Salver einen umstrittenen Elfmeter gepfiffen hatte, der zum Augleich führte. „Ich fühle mich von Rösler betrogen“, sagte Veh.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar von Jochen Koch

Nach dem Tor war Rösler zur Eintracht-Bank gesprintet, hatte dort in Wort und Geste die Provokationen auf die Spitze getrieben. Dafür sah er „gelb“ und daraus resultierend „gelb-rot“. Veh wurde auf die Tribüne geschickt. „Warum, weiß niemand“, sagt er. Rösler habe Veh Beleidigungen ins Ohr gebrüllt, wie viele Eintracht-Spieler bestätigten. Veh will aber nicht gegen die Beleidigungen vorgehen, „weil es nicht entscheidend ist, was dieser Rotzlöffel gegen mich sagt.“ Zudem habe der vierte Offizielle „alles gehört“.

Bilder vom Spiel

Eklat beim Spitzenspiel

Vielmehr sei es an der Zeit die Spielweise von Rösler grundsätzlich zu thematisieren. „Jeder anständige Sportler wird mit Füßen getreten, wenn solche Spieler wie Rösler auch noch als Leader hingestellt werden“, sagte Veh, „er ist kein Leader, er ist ein Schauspieler.“ Rösler sei „unfair ohnegleichen“ und die Schiedsrichter würden nichts dagegen tun. Es sei geradezu „lächerlich“, dass Rösler, der nach einem von ihm geforderten und nicht gepfiffenen Strafstoß ungestraft höhnisch Richtung des Unparteiischen geklatscht hatte, nach diesem Auftritt mit einem Spiel Sperre davonkomme. Doch genau dieses höhnische Klatschen in Richtung Dr. Brych blieb für Frankfurts Anderson nach dem Elfmeterpfiff folgenlos.

Rubriklistenbild: © Hübner

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare