Eintracht mit neuem Hauptsponsor?

Frankfurt (sp) ‐ Knapp fünf Millionen Euro hat die Frankfurter Eintracht für diese Saison vom Trikotpartner Fraport erhalten. Der Vertrag läuft seit 2001. Doch die Eintracht ist auf der Suche nach mehr Geld.

Unstrittig ist aber, dass im Vertrag mit Fraport eine Klausel verankert ist, die dem Unternehmen das „letzte Wort“ sichert. Soll heißen: Zahlt Fraport so viel wie ein neuer Bewerber, wird die Eintracht bei Fraport bleiben. Dr. Stefan Schulte, neuer Chef von Fraport, hat aber bereits klargestellt, dass sein Unternehmen die Zahlungen nicht erhöhen könne. So deutet einiges auf einen Wechsel des Hauptsponsors hin.

Womöglich beruht die Ankündigung von Finanzvorstand Dr. Thomas Pröckl, den Personaletat von 25 Millionen Euro um zwei Millionen auf 27 Millionen Euro zu erhöhen, auch auf dem Wissen eines neuen Vertragsabschlusses. Zudem werden die Eintrittspreise erhöht.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare