Eintracht ohne Chris ins Trainingslager

+
Wie lange wird Chris der Eintracht fehlen?

Frankfurt - (sp) Das Verletzungspech, das der Eintracht in der vergangenen Saison fast den Klassenerhalt gekostet hätte, ist den Frankfurtern treu geblieben. Neuestes Opfer der Verletzungsserie ist Chris.

Der Brasilianer hat seit dem Freundschaftsspiel gegen den FK Teplice vom letzten Freitag über Rückenschmerzen geklagt.

Chris kann deshalb heute nicht mit ins Trainingslager nach Kärnten reisen, sondern wird ein spezielles Reha-Programm in Frankfurt absolvieren. Vor eineinhalb Jahren musste der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler nach einer Bandscheibenoperation lange pausieren, seitdem plagt er sich immer wieder mit Problemen.

Für den neuen Trainer Michael Skibbe bedeutet der Ausfall von Chris ein weiteres großes Problem bei der Zusammensetzung des Mittelfeldes. Nach den Abgängen von Junichi Inamoto und Michael Fink und dem längerfristigen Ausfall von Zlatan Bajramovic hat Skibbe angemahnt, dass ein weiterer „Sechser“ verpflichtet werden müsse. „Der Bedarf ist da, wir wollen und müssen noch einen Spieler holen, um konkurrenzfähig zu bleiben“, sagt er. Zwei von vier Wunschkandidaten von Michael Skibbe sind bekannt, der 22 Jahre alte Pirmin Schwegler von Bayer Leverkusen und der 24 Jahre alte Argentinier Mario Bolatti, zuletzt vom FC Porto an Atletic Huracan ausgeliehen. Beide Spieler seien im Moment aber nicht zu finanzieren, hat Michael Skibbe von Vorstandschef Heribert Bruchhagen erfahren. „Wenn man kein Geld hat, kann man kein Geld ausgeben“, sagt Skibbe und hofft, dass die Zeit für die Eintracht spielt.

27 Spieler werden heute die Flugreise von Köln nach Klagenfurt antreten. Im Trainingslager bestreitet die Eintracht drei Testspiele: Am Mittwoch gegen FC Osijek (Kroatien), am Samstag gegen den rumänischen Erstligisten FCU Timisoara und am Montag gegen den österreichischen Bundesligisten Austria Kärnten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare