Eintracht plant ohne Teber

+
Abflug aus Frankfurt? Selim Teber kam in der abgelaufenen Runde 29 Mal für die Eintracht zum Einsatz (ein Tor, drei Vorlagen, zehn Gelbe Karten). Für die kommende Saison plant der Bundesligist offenbar ohne den Mittelfeldspieler.

Frankfurt (sp) ‐ Die neue Saison beginnt für die Frankfurter Eintracht mit der ersten DFB-Pokalrunde Mitte August. Die Transferperiode geht sogar noch zwei Wochen länger. Also genug Zeit für die Personalplanung.

Lesen Sie außerdem:

Eintracht zieht die Option für Ricardo Clark

Nervende Provokationen des Trainers

Spieler und Trainer sind seit gestern in Urlaub, der solange geht wie bei keinem anderen Klub. Erst am 5. Juli beginnen die Frankfurter wieder. Unter Vertrag stehen für kommende Saison Stand heute 26 Spieler, was aber nicht heißt, dass diese 26 auch im endgültigen Aufgebot stehen sollen, werden oder können.

Fest eingeplant und vertraglich gebunden für die neue Saison (17 Spieler): Die Torhüter Oka Nikolov und Ralf Fährmann sowie die Feldspieler Patrick Ochs, Sebastian Jung, Maik Franz, Marco Russ, Chris, Pirmin Schwegler, Ricardo Clark, Caio, Marcel Titsch-Rivero, Alexander Meier, Benjamin Köhler, Ümit Korkmaz, Martin Fenin, Cenk Tosun, Marcos Alvarez.

Unter Vertrag, aber wegen langer Verletzung fraglich (3): Aleksandar Vasoski, Ioannis Amanatidis (beide Reha nach Knieoperation wegen Knorpelschaden), Zlatan Bajramovic (Fersenopertaion).

Unter Vertrag, aber sportlich ohne Perspektive (3): Nikola Petkovic, Faton Toski und wohl auch Selim Teber. Dem Trio würde die Eintracht keine Steine in den Weg legen.

Unter Vertrag, aber zuletzt ausgeliehen (3): Alexander Krük (VfL Osnabrück), Markus Steinhöfer (1.FC Kaiserslautern), Habib Bellaid (AS Boulogne). Bei Krük und Steinhöfer zeichnet sich ab, dass sie nach den Aufstiegen ihrer Klubs auch dort bleiben. Bei Bellaid ist die Zukunft völlig offen. Seinem Berater wurde mitgeteilt, dass man den Franzosen nicht unbedingt zurückhaben will.

Noch ohne Vertrag, aber mit Perspektive (2): Halil Altintop und Marcel Heller würde die Eintracht gerne behalten. Altintop liegt ein Angebot vor, das er bisher noch nicht angenommen hat. Bei Heller finden Gespräche statt.

Gesucht werden (3): Ein dritter Torwart, ein linker Verteidiger und mindestens ein Stürmer. Als Torwart gilt Andreas Rössl aus der eigenen U23-Mannschaft als Kandidat. Als neuer Stürmer wird Theofanis Gekas von Hertha BSC gehandelt.

Den Verein definitiv verlassen werden (5): Markus Pröll, Jan Zimmermann, Christoph Spycher (Young Boys Bern), Juvhel Tsoumou und Nikos Liberopoulos.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare