Eintracht-Test gegen Basel geplatzt

Frankfurt (sp) - Gegen den FC Basel wollte die Frankfurter Eintracht am Sonntag zur „Generalprobe“ für den Zweitligaauftakt eine Woche später spielen. Die freundschaftliche Begegnung aber ist geplatzt, angeblich wegen Sicherheitsbedenken der Schweizer Polizei.

Womöglich sind das die Nachwirkungen eines Testspiels im Sommer in Bern, als es Ausschreitungen durch Frankfurter Fans gegeben hatte. Jedenfalls ist die Eintracht weiter auf der Suche nach einem starken Gegner für den Sonntag. „Am liebsten würden wir in Frankfurt spielen“, sagt Sportdirektor Bruno Hübner.

Derweil wurde Trainer Armin Veh im Trainingslager in Katar „entmachtet“. Die Spieler durften das vorletzte Training im Wüstenstaat in eigener Regie durchführen. Veh und die Trainerkollegen Moppes Petz, Rainer Geyer, Christian Kolodziej und Michael Fabacher hatten sich auf die Tribüne des Khalifa-Stadions gesetzt und mit großem Spaß zugesehen. Die Stimmung war auch auf dem Feld prächtig, sicher auch, weil es nach zehn Tagen nach Hause geht. In der Nacht zu heute stand der Rückflug an.

Bilder vom Trainingslager der Eintracht in Katar

Trainingslager der Eintracht in Katar

Rubriklistenbild: © Storch

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare