Eintracht will Vollgas geben

+
Michael Skibbe (links) gab sich betont angriffslustig. „Wir werden Vollgas geben“, sagt der Trainer der Frankfurter Eintracht vor dem Rückrundenauftakt in der Fußball-Bundesliga.

Frankfurt ‐ Michael Skibbe gab sich betont angriffslustig. „Wir werden Vollgas geben“, sagt der Trainer der Frankfurter Eintracht vor dem Rückrundenauftakt in der Fußball-Bundesliga heute Nachmittag (15.30 Uhr) gegen Werder Bremen. Die drei herben Niederlagen gegen Bayern München, Bayer Leverkusen und den VfB Stuttgart führt Skibbe auf verzagtes Auftreten zurück. Von Josef Schmitt

Deshab hat er seine Spieler darauf eingeschworen, „bloß nicht ängstlich ins Spiel zu gehen.“ Auch das 3:2 im Hinspiel erklärt Skibbe so. „Damals hatten wir auch ein bisschen Glück“, gesteht er zwar, „aber wir haben auch zu jeder Zeit versucht, nach vorne zu spielen.“ Die Torschützen vom Hinspiel, Ioannis Amanatidis und Martin Fenin sind zwar verletzt, das Selbstvertrauen der Eintracht wird dadurch aber nicht beeinträchtigt. Die verbliebenen Stürmer Alexander Meier und Nikos Liberopoulos präsentierten sich während der Vorbereitung in guter Form. Mit einer Ausnahme sind die letzten personellen Entscheidungen gestern nach dem Abschlusstraining gefallen. Im Mittelfeld hat sich Skibbe noch nicht entschieden, ob er Benjamin Köhler oder Caio von Beginn an neben Patrick Ochs, Pirmin Schwegler und Selim Teber aufbieten wird. Im Training trug der Brasilianer das Leibchen der Stammspieler.

Nicht nominiert wurden Markus Pröll, weil er im Gegensatz zu Konkurrent Ralf Fährmann die Eintracht im Sommer wohl verlassen wird, Mehdi Mahdavikia, Nikola Petkovic und Faton Toski.

Die Bremer sind derweil mit den zuletzt fraglichen Claudio Pizarro und Per Mertesacker nach Frankfurt gereist. Stürmer Pizarro hat nach seiner Kapselverletzung im Knie am Freitag eine leichte Laufeinheit absolviert. Über seinen Einsatz soll kurzfristig entschieden werden. Nationalverteidiger Mertesacker hat seinen Magen-Darm-Infekt auskuriert und ist fit. Im Werder-Kader steht auch der tunesische Linksverteidiger Aymen Abdennour (20), den die Bremer mit Kaufoption von Etoile Sportive Du Sahel bis zum Saisonende ausgeliehen habe.

Voraussichtliche Aufstellung der Eintracht: Nikolov - Franz, Russ, Chris, Spycher - Ochs, Schwegler, Teber, Caio - Meier, Liberopoulos

Bank: Fährmann - Jung, Preuß, Titsch-Rivero, Köhler, Heller, Alvarez, Tsoumou

Der Werder-Kader:Wiese, Vander; Naldo, Mertesacker, Prödl, Fritz, Pasanen, Abdennour, Frings, Niemeyer, Borowski, Jensen, Marin, Özil, Hunt, Almeida, Rosenberg, Pizarro

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare