Mit dem Sport in Kontakt gekommen

Erst Pokal, dann Trikot: Familienministerin Giffey bei der Eintracht

+
Franziska Giffey

Frankfurt - Erst ganz in Rot, dann mit dem in der Sonne golden glänzenden DFB-Pokal und schließlich in einem weißen Trikot von Eintracht Frankfurt:

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) ist bei ihrem Besuch in der Frankfurter Fußball-Arena am Mittwoch ganz nah mit dem Sport in Kontakt gekommen. Unmittelbar neben dem Rasen ging Giffey mit ihrem neuen Eintracht-Trikot mit der Aufschrift "2018 Bundesfamilienministerin Dr. Giffey" entlang. Sie diskutierte bei ihrem Besuch des gemeinnützigen Vereins Lernort Stadion mit Schülern über Diskriminierung und Rassismus und schaute sich auch Kabinen und Katakomben des Stadions an. Auch einige Eintracht-Profis sowie Vorstandsmitglied Axel Hellmann waren bei dem Treffen mit der SPD-Politikerin dabei, Giffey unterhielt sich mit Außenverteidiger Danny da Costa und Torhüter Jan Zimmermann. Der Bundesligist aus Frankfurt gilt als Vorzeigebeispiel für gelebte Integration, weil im Kader des Pokalsiegers 17 verschiedene Nationalitäten vertreten sind. (dpa)

Eintracht gewinnt erstes Saisonspiel in Freiburg: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare