Gekas schielt Richtung Europa

+
Eintracht-Neuzugang Theofanis Gekas hat aus dem Urlaub in einem Interview sein ganz persönliches Ziel formuliert.

Frankfurt (sp) ‐  Mit viel Selbstvertrauen ist die Frankfurter Eintracht in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Es sind ganz neue Töne, die aus Frankfurt Richtung Bundesliga kommen.

„Mit dem Abstieg haben wir nichts mehr zu tun“, glaubt der neue Aufsichtsratsvorsitzende Wilhelm Bender. „Wir versuchen, besser zu spielen als letzte Saison“, formuliert Trainer Michael Skibbe. Und Neuzugang Theofanis Gekas hat aus dem Urlaub in einem Interview sein ganz persönliches Ziel formuliert. „Ich will mit der Eintracht in die Europa-League einziehen“, sagt der griechische Nationalspieler, der am nächsten Donnerstag zur Mannschaft stoßen wird, „vor allem die Zuschauer haben es verdient, dass wir international spielen“.

Trainer Skibbe sind die forschen Töne ganz recht. „Ich freue mich, wenn die Spieler Hoffnung haben, eine erfolgreiche Saison spielen zu können“, sagt er, „doch muss allen klar sein, wie schwer es wird, sich zu verbessern“. Das offizielle Saisonziel will der Coach auch erst am Ende der sechswöchigen Vorbereitungszeit ausgeben. „Wenn wir gut zusammenfinden, können wir auch eine gute Saison spielen.“

Die erste Trainingswoche steht ganz im Zeichen der Laufarbeit. Knapp zehn Kilometer werden jeden Vormittag durch den Wald gerannt, am Nachmittag steht dann die Ballarbeit im Mittelpunkt. Mit Ausnahme von Chris und Zlatan Bajramovic, der heute in München an der Ferse operiert wird, sind alle Spieler an Bord. Die Bauchmuskelzerrung bei Chris hat sich zudem als nicht schwerwiegend herausgestellt. Radfahren kann der Brasilianer schon wieder und beim ersten Trainingslager nächste Woche in Grünberg will er auch wieder gegen den Ball treten.

Neben vielen Freundschaftsspielen gegen „kleine Gegner“, so der Partie morgen Nachmittag (16.30 Uhr) gegen Olympia Fauerbach in Friedberg, hat sich Skibbe auch starke Prüfsteine gewünscht und bekommen. Höhepunkt ist freilich am 1. August das Spiel in der WM-Arena gegen den FC Chelsea. Zuvor spielen die Frankfurter noch am 21. Juli in Kehl gegen Racing Straßburg und im Rahmen des Trainingslagers in Kärnten gegen den italienischen Europa-League-Teilnehmer US Palermo.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare