Heiko Butscher kommt ablösefrei zur Eintracht

Heiko Butscher

Frankfurt - Die Frankfurter Eintracht hat ihren Wunschspieler verpflichtet: Vom SC Freiburg kommt Abwehrspieler Heiko Butscher. Der 31 Jahre alte Profi war vom Bundesliga-Schlusslicht freigestellt worden, so wurde der Weg frei zu einem ablösefreien Wechsel nach Frankfurt. Von Peppi Schmitt

„Wir sind froh, dass wir diesen Transfer realisieren konnten“, sagte Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner, „Heiko ist ein Typ, der uns sehr guttun wird. “ Und der vor allem genau ins Anforderungsprofil von Trainer Armin Veh passt. Butscher kann sowohl in der Abwehrzentrale als auch auf linker Verteidiger spielen, zudem verfügt er als ehemaliger Kapitän des SC Freiburg auch über Führungsqualitäten.

Butscher erhält einen Vertrag bis zum Juni 2013, der in der kommenden Spielzeit sowohl für die Bundesliga als auch für die Zweite Liga gelten wird. „Wir brauchen dringend einen Spieler, der innen und außen verteidigen kann. Das kann Heiko Butscher“, sagte Trainer Veh.

Butscher kann innen und außen verteidigen 

Seit einigen Tagen hatte die Eintracht die Verhandlungen mit dem Freiburger, der über den VfB Stuttgart und den VfL Bochum in den Breisgau gekommen war, intensiviert. Anderen Interessenten aus der Zweiten Liga, unter anderen dem TSV 1860 München und dem Karlsruher SC, hatte er abgesagt.

In Freiburg musste er gehen, nachdem er als Kapitän im Auftrag der Mannschaft der Vereinsführung die Probleme mit dem ehemaligen Trainer Marcus Sorg geschildert hatte. Inzwischen wurde Sorg entlassen, aber eben auch Butscher und einige andere freigestellt.

Noch vor zwei Wochen hatte Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner versichert, Butscher sei „kein Thema“, doch diese Einschätzung hatte sich zuletzt verändert. Vor allem weil der Trainer großen Handlungsbedarf in der Defensive gesehen hatte.

Für das heutige Testspiel gegen den VfR Aalen, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden soll, stehen nur noch 15 Feldspieler zur Verfügung. Neben den vor Weihnachten operierten Mohamadou Idrissou und Bamba Anderson fehlen auch Stefan Bell und Ümit Korkmaz verletzt sowie Caio (Grippe). Dagegen hat sich Constant Djakpa von seiner Knieblessur schnell erholt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare