Gegen Jugendgewalt in Hessen

Sebastian Rode wird neuer Präventionsbotschafter

+
Sebastian Rode

Wiesbaden - Sebastian Rode, Mittelfeldspieler bei Eintracht Frankfurt, soll für ein gewaltfreies Miteinander werben. Der U21-Nationalspieler löst den langjährigen Präventionsbotschafter und früheren Eintracht-Kapitän Ioannis Amanatidis ab.

Fußball-Jungprofi Sebastian Rode von der Frankfurter Eintracht soll künftig bei hessischen Kindern und Jugendlichen für ein gewaltfreies Miteinander werben. Der 22-Jährige wird neuer Botschafter des Landespräventionsrates, wie das Justizministerium heute mitteilte. Minister Jörg-Uwe Hahn (FDP) will Rode am nächsten Montag (19.11.) in Wiesbaden vorstellen. Der U21-Nationalspieler löst den langjährigen Präventionsbotschafter und früheren Eintracht-Kapitän Ioannis Amanatidis ab. Der Grieche habe seinen Lebensmittelpunkt nach Zypern verlagert, sagte ein Ministeriumssprecher.

Im Streit eine Hundehalterin getreten

Amanatidis war erst vor kurzem in die Schlagzeilen geraten, weil er bei einem Streit eine Hundehalterin getreten hatte. Das Amtsgericht Frankfurt verurteilte ihn deswegen Ende Oktober zu einer Geldstrafe von 48.000 Euro.

Unterstützt wird Rode bei seiner ehrenamtlichen Arbeit von der Schauspielerin und "Miss Deutschland" von 2005, Asli Bayram. Sie war 2010 als Co-Botschafterin von Amanatidis berufen worden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare