Kommentar: Hübner unter Druck

Jetzt fordert Eintracht-Trainer Armin Veh einen neuen Stürmer. Öffentlich, laut. Er erhöht damit den Druck auf Sportdirektor Bruno Hübner.

Wenn der nicht bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar einen Spieler verpflichtet, trägt er eine Mitschuld, wenn die Eintracht aus der Erfolgsspur kommt, wenn sich Sebastian Rode und Sebastian Jung mangels sportlicher Perspektiven für andere Klubs entscheiden.

Lesen Sie dazu auch den Artikel:

„Stürmer absolut notwendig“

Vehs Gang an die Öffentlichkeit zeugt nicht von einem harmonischen Miteinander mit Hübner. In anderen Klubs werden solche Dinge intern geklärt. Lautlos.

Stefan Moritz

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare