Neuer Eintracht-Torwart

Kommentar: Kevin Trapp perfekte Lösung

In den vergangenen Jahren hatte die Eintracht in Lukas Hradecky einen klasse Torwart in ihren Reihen. Einen reaktionsschnellen Typen, der ihr viele Punkte gerettet hat und maßgeblich am Gewinn des DFB-Pokals beteiligt war. Einer, der auch deutliche Worte gefunden hat. Von Holger Appel

Sein Abgang nach Leverkusen war ein herber Verlust. Offenbar hat die Eintracht das Problem auf der Torhüterposition aber behoben. In Kevin Trapp will sie den starken Vorgänger Hradeckys zurückholen. Trapp, 2011 aus Kaiserslautern gekommen und bis 2015 bei den Eintracht unter Vertrag, wäre in Paris nur dritte Wahl gewesen hinter Buffon und Areola. Und Frankfurts Zugang Frederik Rönnow wirkt bei seinem neuen Arbeitgeber alles andere als sicher und kämpft mit Knieproblemen. Felix Wiedwald ist keine Nummer eins. Die Eintracht und Trapp – das scheint perfekt für beide Seiten.

Eintracht gewinnt erstes Saisonspiel in Freiburg: Bilder

Rubriklistenbild: © Offenbach-Post

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare