Für die „Deutsch-Quote“:

Ex-OFC-Spieler erhält Profivertrag bei Eintracht Frankfurt

Frankfurt - Das Problem mit den lauf DFB-Statuten erforderlichen zwölf deutschen Profis ist bei der Frankfurter Eintracht wieder einmal vorübergehend gelöst.

Nach dem Abgang von Außenstürmer Danny Blum auf Leihbasis zu UD Las Palmas in die zweite spanische Liga, haben die Frankfurter nun mit Mischa Häuser einem weiteren A-Jugendspieler einen Lizenzspielervertrag gegeben. Linksaußen Häuser ist 2016 von den Offenbacher Kickers gekommen und hat am 23. Januar seinen 18. Geburtstag gefeiert. Damit stehen mit Tobias Stirl, Patrice Kabuya und Häuser schon drei Junioren im offiziellen Kader um die „Quote“ zu erfüllen. (ps)

Marktwerte der Spieler von Eintracht Frankfurt: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare