Schwegler will doch nicht verlängern

+
Eintracht-Spieler  Pirmin Schwegler (links) will doch nicht verlängern.

 Frankfurt (sp) ‐  Überraschende Meinungsänderung bei Pirmin Schwegler. Nachdem der Mittelfeldspieler vergangene Woche signalisiert hatte, seinen 2012 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern, hat er sich nun doch anders entschieden und alle Vertragsgespräche mit Eintracht Frankfurt abgebrochen.

Michael Skibbe, der als großer Förderer Schweglers gilt, hat dennoch die Hoffnung nicht aufgeben, den Schweizer Nationalspieler langfristig an die Eintracht zu binden. „Pirmin sieht seine sportliche Zukunft nach wie vor bei der Eintracht“, sagt der Trainer, „ich hoffe, dass wir in einem Jahr uns sportlich so etablieren können, dass er sich dann entscheidet zu bleiben.“

Bleiben, allerdings nicht ganz unfreiwillig, wird auch Caio. Nach dem geplatzten Wechsel nach Moskau steht der Brasilianer beim Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach im Kader. „Ich freue mich, dass er wieder da ist, die Eintracht ist seine sportliche Heimat“, sagte Skibbe. „Ich bin topfit, ich habe keine Knieprobleme“, sagte Caio. Am Freitag hat der 24-Jährige wieder trainiert und dabei einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Bei einem Kopfballduell war er mit Ricardo Clark zusammengerasselt. Der erlitt einen komplizierten Jochbeinbruch, wird am Montag operiert und mindestens einen Monat fehlen. Auch der Einsatz von Martin Fenin, der einen Schlag gegen den Oberschenkel erhielt, ist fraglich. Dafür kehren Maik Franz, Marco Russ und Georgios Tzavellas zurück.

Eintracht Frankfurt: Nikolov - Jung, Kraus, Franz, Tzavellas - Ochs, Schwegler, Meier, Köhler - Altintop, Amanatidis

Mönchengladbach:Heimeroth - Levels, Stranzl, Dante, Daems - Marx, Neustädter - Matmour, Idrissou - Reus, Hanke

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare