Studie vom Institut für Fußballmanagement

Eintracht Frankfurt ist Social-Media-Herbstmeister

+

Frankfurt - Eintracht Frankfurt kann nach der Hinrunde jubeln. Die Hessen sind Herbstmeister, nicht auf dem Fußballplatz, aber im Internet.

Erneuter Erfolg für die Social-Media-Abteilung von Eintracht Frankfurt. Das Team ist Herbstmeister! Das sagt zumindest eine aktuelle Langzeitstudie vom Institut für Fußballmanagement. Die offiziellen Facebook-, Twitter-, Instagram-, und Youtube-Accounts der 18 Erstligisten wurden dabei vom Institut unabhängig über die bisherige Saison hinweg bewertet. Eintracht Frankfurt ist also auf einem guten Weg, den Social-Media-Meister-Titel aus der vergangenen Saison zu verteidigen.

Das Ismaninger Institut für Fußballmanagement veröffentlicht während der Bundesliga-Saison 2017/18 immer monatlich die deutsche Social Media Liga. Dabei werden die offiziellen Facebook-Accounts der 18 Erstligisten wissenschaftlich fundiert über ein ganzes Jahr hinweg bewertet. Die Grundlage der Bewertung bildet der unabhängige Social-Media-Index (SMI), der auf dem von Haupt entwickelten „SCHIEMA-Modell des Social Media Marketings“ basiert und den Gesamterfolg einer Facebook-Seite widerspiegelt. Haupt: „Je höher der Index, desto besser funktioniert die Fanpage des Vereins.“ (dr)

Neue Bilder: Eintracht im Trainingslager in Spanien

Das aktuelle Social-Media-Ranking im Überblick (Verein, SMI):

1. Eintracht Frankfurt - 13,05
2. FC Bayern München - 12,70
3. FC Schalke - 12,50
4. RB Leipzig - 12,35
5. Borussia Mönchengladbach - 12,20
6. Hamburger SV - 11,75
7. Bayer Leverkusen - 11,55
8. VfB Stuttgart - 11,35
9. Hannover 96 - 11,25
10. TSG Hoffenheim - 11,20
11. FC Augsburg - 10,80
12. 1. FC Köln - 10,70
13. Hertha BSC Berlin - 10,65
14. Borussia Dortmund - 10,60
15. VfL Wolfsburg - 10,45
16. SC Freiburg - 10,15
17. FSV Mainz - 10,00
18. Werder Bremen - 9,45

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare