Bundesliga, 28. Spieltag

Schalke vertagt Münchner Meisterfeier: HSV und Köln taumeln Abstieg entgegen

+
Der FC Schalke siegte gegen den SC Freiburg - das hat Folgen für den FC Bayern.

Der Hamburger SV und der 1. FC Köln taumeln weiter dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga entgegen. Der FC Schalke versaut dem FC Bayern die Oster-Meisterschaft.

München -  Der HSV erkämpfte sich mit dem 1:1 (1:1) beim VfB Stuttgart zwar einen Punkt, doch nach dem 15. Spiel in Folge ohne Sieg bleiben die Norddeutschen mit 19 Zählern nach dem 28. Spieltag Tabellenletzter. Köln hat zwar einen Punkt mehr auf dem Konto als der HSV, doch die desaströse Leistung bei der 0:6 (0:1)-Niederlage bei 1899 Hoffenheim macht kaum noch Mut.

Schalke 04 (52 Punkte) festigte Platz zwei durch ein 2:0 (0:0) gegen den SC Freiburg. Daniel Caligiuri (63., Foulelfmeter) und Guido Burgstaller (73.) sorgten für den sechsten Sieg der Königsblauen in Serie. Damit stellten sie ihren Vereinsrekord aus der Saison 2006/07 ein.

Lesen Sie dazu auch: Fußball-Profi stürzt aus drittem Stock - Erstes Bild schockiert

Durch den Schalker Erfolg konnte Bayern München trotz des 6:0 im Topspiel gegen Borussia Dortmund noch nicht die sechste Meisterschaft in Serie noch nicht unter Dach und Fach bringen. Freiburgs Torjäger Nils Petersen sah in der 66. Minute Gelb-Rot wegen Meckerns.

Im späten Abendspiel trennten sich Hertha BSC und der VfL Wolfsburg 0:0.

Irres Match zwischen RB Leipzig und Hannover 96

Vizemeister RB Leipzig (46) verbesserte sich durch ein 3:2 (1:0) bei Aufsteiger Hannover 96 zumindest bis zum Ostersonntag auf Platz vier. Emil Forsberg (16.), Willi Orban (54.) und Yussuf Poulsen (76.) erzielten die Treffer der Sachsen. Salif Sane (71.) und Niclas Füllkrug (78.) brachten Hannover zwar zweimal heran, doch am Ende stand die fünfte Niederlage der Niedersachsen in Folge.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Tuchels Zukunft - Jetzt spricht Ex-Boss Watzke über ihn

Bayer Leverkusen (45) ließ unterdessen im Kampf um die Champions-League-Plätze beim 0:0 gegen den FC Augsburg wertvolle Punkte liegen.

Lewis Holtby (18.) brachte den HSV in Stuttgart in Führung, doch Daniel Ginczek (44.) verlängerte mit seinem Ausgleichstor noch vor der Pause die HSV-Serie ohne Sieg.

Köln kam gegen starke Hoffenheimer böse unter die Räder. Serge Gnabry (22./47.), Mark Uth (56./65.), Lukas Rupp (61.) und Steven Zuber (72.) erzielten die Treffer der Gastgeber.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare