„Jetzt dürfen halt keine Fehler passieren“

Nationalspieler für Abschaffung des Videobeweises: „Ich würde ihn jetzt zurücknehmen“

Nils Petersen (rechts) ist für die Abschaffung des Videobeweises. 

Der Videobeweis ist weiterhin sehr umstritten. Nationalspieler Nils Petersen hat sich nun zu einer Abschaffung des Videobeweis geäußert. 

Freiburg - Nationalspieler Nils Petersen möchte den Video-Beweis im Fußball gerne wieder abschaffen. „Ich würde den Video-Beweis jetzt wieder zurücknehmen“, sagte der Stürmer der „Bild“-Zeitung (Mittwoch). 

„Ich habe das immer geliebt, wenn auch der Zufall eine Rolle spielt und die Schiri-Entscheidung ganz anders empfunden wird. Natürlich hast du dich aufgeregt, wenn mal ein Fehler passiert ist, aber dann wusstest du: Okay, das war menschlich. Jetzt dürfen halt keine Fehler mehr passieren.“ Der Video-Beweis steht seit seiner Einführung in der Bundesliga in der Saison 2017/2018 in der Kritik.

Lesen Sie auch: U21 macht großen Schritt Richtung EM - Kantersieg bei Verfolger Irland

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel