Deutsch-Kongolesen

Budimbu aus Steinbach ein OFC-Kandidat?

+
Arnold Budimbu

Es ist noch gar nicht lange her, da bereitete Arnold Budimbu den Offenbacher Kickers im Fußball-Regionalligaspiel beim TSV Steinbach Haiger (1:1) einige Probleme. Das galt übrigens auch für Luigi Campagna vom SSV Ulm.

Offenbach – Den hat der OFC längst für die kommende Runde unter Vertrag genommen. Und Budimbu? Das Gerücht macht die Runde, dass die Kickers an dem 24-jährigen Deutsch-Kongolesen interessiert sind. Eine Bestätigung dafür gibt es allerdings bislang nicht.

Für Budimbu spricht, dass er in das Schema des OFC passt, der unter anderem „Tempo für die Außenbahn“ sucht. Der gebürtige Bochumer (einst 1.FC Köln II, RW Oberhausen, Schalke 04 II) kann rechts alle Positionen spielen – und ist schnell. Sein Vertrag in Steinbach (29 Regionalliga-Spiele, fünf Tore, neun Vorlagen) läuft aus. OFC-Trainer Daniel Steuernagel wollte sich zu der Personalie nicht äußern. Budimbus Berater Stefan Engels sagte: „Arnold ist ein interessanter Spieler, nicht nur für Vereine in der Regionalliga Südwest. Auch Steinbach ist sicher noch ein Thema. Dort ist man gut mit ihm umgegangen.“

Trainingsgäste bei Kickers Offenbach

Die Kickers hatten wieder Trainingsgäste, beide von Germania Halberstadt (Regionalliga Nordost): Torhüter Till Brinkmann (1,99 Meter, 23 Jahre, diese Saison vier Spiele) sowie Mittelfeldspieler Nedim Pepic (21 Jahre, einst Hessen Kassel, diese Saison fünf Einsätze). Sie werden wie OFC-Verteidiger Lucas Albrecht von „EMD Sports“ beraten, Mitarbeiter dort ist der einstige Kickers-Spieler Veselin Gerov.  

cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare