Hessisches Finanzministerium wollte OFC 2013 helfen

Bürgschaft als letzte Hoffnung für den Fiskus

Offenbach - Warum stellte das Land Hessen 2013 eine Bürgschaft über zwei Millionen Euro für die offensichtlich insolventen Offenbacher Kickers in Aussicht? Diese Frage konnte im Strafprozess um Insolvenzverschleppung vor dem Landgericht Darmstadt auch Dr. Andreas Kleinschmidt nicht beantworten.

Der als Zeuge geladene ehemalige Insolvenzverwalter des OFC zuckte nur mit den Schultern. „Keine Ahnung, ob es politische oder andere Motive gab“, sagte der 45-Jährige. Dr. Frank Ruhl, in der Krisenphase von September 2012 bis September 2013 Präsident der Kickers, verfolgt den Prozess aus der Entfernung mit großem Interesse. Und er hat sehr wohl Erklärungen dafür, warum das Hessische Finanzministerium eine solche Zusage geben wollte. Im Sanierungsplan, den der damalige Geschäftsführer David Fischer und die Wirtschaftsberatungsagentur Rölfs und Partner erarbeitet hatten, hatte die Landesbürgschaft eine zentrale Rolle gespielt, so Ruhl. Grundbedingung war die Lizenzerteilung für die 3. Liga.

Mit dieser Bürgschaft wollte Fischer bei der DZ Bank einen Betriebsmittelkredit über zwei Millionen Euro einholen. Ruhl hatte dafür der Bank zehn Prozent Risikoabsicherung garantiert. Zum anderen hatte er der Oberfinanzdirektion Wiesbaden einen Schuldbeitritt versichert. Die Behörde hatte auf diese Weise - letztlich vergeblich - versucht, die damals offenen Steuerzahlungen von einer Million Euro noch einzutreiben. Durch die Insolvenzquote von 15 Prozent bekam sie einen kleinen Teil zurück - letztlich aber kam den Fiskus die Pleite des OFC teuer zu stehen. Denn Kleinschmidt hatte im Zuge der Insolvenz erfolgreiche Anfechtungen gegen das Finanzamt geführt und so 2,8 Millionen Euro der Insolvenzmasse zugeführt.

Das große OP-Quiz über die Offenbacher Kickers

Wer sagte gerne: „Ich kann aus Handkäs keinen Schokokuchen machen?“ a) OFC-Geschäftsführer Remo Kutz b) Ex-Platzwart Günter Horster c) Ehrenpräsident Waldemar Klein

Antwort b) Ex-Platzwart Günter Horster

Wer verwandelte in der Saison 2010/11 den entscheidenden Elfmeter gegen Borussia Dortmund und warf damit den späteren Meister aus dem Pokal? a) Thomas Rathgeber b) Steffen Haas c) Sead Mehic

Antwort: c) Sead Mehic

Welcher Kickers-Trainer erklärte auf seiner ersten Pressekonferenz, dass man nach München fahre und dann mit drei Punkten nach Frankfurt zurückkehren werde? a) Peter Neururer b) Zlatko Čajkovski c) Dragoslav Stepanovic

Antwort c) Dragoslav Stepanovic

Welcher ehemalige Präsident der Kickers war an Bord, als Terroristen die Passagiermaschine „Landshut“ entführten, die dann in Mogadischu von der GSG 9 gestürmt wurde? a) Horst-Gregorio Canellas b) Walter Müller c) Hans-Leo Böhm

Antwort: a) Horst-Gregorio Canellas

Welcher Spieler hatte einen eigenen Fanclub mit Kuhglocken, der zu Heimspielen aus dem Allgäu anreiste? a) Alexander Methfessel b) Stefan Schummer c) Stefan Dolzer

Antwort a) Alexander Methfessel

Welcher Kickers-Spieler hat dermaßen Flugangst, dass er zum Trainingslager nach Portugal mit dem Zug anreiste und nach zwei Tagen ankam? a) Frank Kastner b) René Keffel c) Paul Koutsoliakos

Antwort: a) Frank Kastner

Welcher OFC-Spieler hat einen Fan auf dem Spielfeld mit einem Faustschlag niedergestreckt? a) Bernd Gramminger b) Oliver Roth c) Hermann Nuber

Antwort: a) Bernd Gramminger

Auf welche Art und Weise wird signalisiert, dass bei OFC-Heimspielen die letzte Viertelstunde beginnt? a) Alle Fans raufen sich gemeinsam die Haare b) Eine Glocke wird geläutet c) Ein Jagdhorn aus dem Jahr 1901 wird geblasen

Antwort b) Eine Glocke wird geläutet

In welchem Restaurant wurden die Offenbacher Kickers am 27. Mai 1901 gegründet? a) Yugo 45 b) Rheinischer Hof c) Ecke’s Kiosk

Antwort: b) Rheinischer Hof

Wer erzielte das berühmte "Arschtor" zum 2:2 der Kickers im DFB-Pokal 1993 gegen den SV Meppen nach 0:2 Rückstand? a) Günter Albert b) Ali Aydin c) Holger Wolf

Antwort a) Günter Albert

Gegen welchen Verein gelang dem OFC bislang der höchste Auftaktsieg in eine Bundesligasaison? a) Bayern München b) 1.FC Köln c) Tasmania Berlin

Antwort: a) Bayern München 6:0 in der Saison 1974/75

Welcher OFC Trainer forderte Abwehrspieler Amand Theis im Derby gegen die Eintracht angeblich zu einem Foul an Bernd Hölzenbein auf - und wurde erst vom DFB gesperrt und dann von den Kickers gefeuert? a) Lothar Buchmann b) Otto Rehhagel c) Tschik Cajkovski

Antwort: b) Otto Rehhagel

Na? Alles gewusst?

Der Sanierungsplan scheiterte 2013, weil der Deutsche Fußball-Bund den Kredit nicht als die geforderte bedingungsfrei verfügbare Liquiditätsreserve anerkannte. Die Lizenz war weg - und der OFC wenig später ein Insolvenzfall. Kleinschmidt äußerte fünf Jahre später allerdings Zweifel an der nachhaltigen Wirkung des Plans. „Kurzfristig hätte er vielleicht geholfen, langfristig eher nicht.“ (jm)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kickers Offenbach
Kommentare zu diesem Artikel