Test gegen Sportfreunde Siegen

Von der Burg bewahrt Kickers vor Niederlage

+

Offenbach - „Der zweite Teil der Vorbereitung wird intensiver“, hatte Rico Schmitt angekündigt. Und der Trainer der Offenbacher Kickers hielt Wort.

Obwohl gestern Abend in Jügesheim mit der Partie gegen die Sportfreunde Siegen das erste Testspiel nach der einwöchigen Trainingspause anstand, hatte Schmitt seine Spieler am Vormittag zu einem Sprint- und Sprungtest in die ESO-Sportfabrik in Bürgel gebeten. „Ein guter Test, dass jeder Spieler und wir alle sehen, wo wir stehen und dass wir schon noch Potenzial haben. Aber wir starten ja erst in fünf Wochen in die Rückrunde, dafür war das absolut in Ordnung“, sagte Schmitt. Am Abend in Jügesheim reichte es dann nur zu einem 2:2 (1:2) gegen die Sportfreunde Siegen, den Vorletzten der Regionalliga West, der allerdings schon nächste Woche wieder um Punkte kämpft und entsprechend weiter voran in der Vorbereitung ist.

„Das war ein ordentlicher Test auf schwierigem Boden. Wichtig ist, dass wir den Rückstand aufholen konnten. Wir haben versucht, hohes Tempo zu gehen, da hat dann vielleicht die Abstimmung nicht ganz wie gewohnt gepasst“, sagte Schmitt, der zudem mit Denis Mangafic als Links- und Maik Vetter als Innenverteidiger einiges ausprobierte.

OFC (1. Hälfte): Endres - Wittke, Modica, Vetter, Mangafic - Gjasula - Scheu, Pintol, Schwarz, Kara - Müller
OFC (2. Hälfte): Menz - Maier, Wilke, Gjasula (70. Auer) Theodosiadis - Vetter (75. Friedrich) - Biggel, Tahiri, Bäcker, Cappek - von der Burg
Sportfreunde Siegen: Poremba, Geisler, Dalman, Schadeberg, Sekkour, Zeh, Keseroglu, Glowacz, Ibrahimaj, Möllering, Bouadoud
Tore: 1:0 Gjasula (4.), 1:1 Möllering (15.), 1:2 Ibrahimaj (44.), 2:2 von der Burg (84.)

OFC gegen Sportfreunde Siegen

OFC gegen Sportfreunde Siegen

mos/cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare