Chaftar ein Kandidat für den OFC

M. Chaftar

Offenbach - Die Offenbacher Kickers haben schnell auf die neue Situation reagiert: Erst am Donnerstagabend hatten die Verantwortlichen des Fußball-Drittligisten davon erfahren, dass Innenverteidiger Benjamin Barg wegen eines Kieferbruchs mehrere Wochen ausfällt.

Offenbach (cd/app) - Bereits gestern Morgen testeten die Kickers in Mounir Chaftar vom Zweitligisten MSV Duisburg den nächsten Kandidaten. „Es war ein Kennenlernen“, sagte Kickers-Trainer Hans-Jürgen Boysen. Der Defensivspieler, der am Donnerstag seinen 23. Geburtstag feierte, habe beide Einheiten mitgemacht und wird auch am Samstag (14.30 Uhr) im Test beim Hessenligisten Bayern Alzenau zum Einsatz kommen.

Das bestätigte Chaftars Berater Matthias Schröder gestern Nachmittag. Er sagte: „Nach dem Spiel werden wir uns dann mit den Kickers unterhalten. Es besteht wohl grundsätzliches Interesse und könnte etwas werden mit dem Wechsel.“ Chaftar ist einer von fünf Profis, die MSV-Trainer Peter Neururer (von Oktober 1999 bis August 2000 beim OFC unter Vertrag) in der Winterpause aussortiert hat. Der Deutsch-Tunesier hat seinen Kontrakt in Duisburg aber noch nicht aufgelöst. Das müsste bald geschehen. Denn am Montag, 12.00 Uhr, schließt die Transferliste.

Chaftar spielte bereits in der Jugend bei den Kickers, kam im Sommer 2008 von Eintracht Frankfurt zum MSV. Der einmalige U21-Nationalspieler hat neun Bundesliga- und fünf Zweitligaspiele absolviert.

3. Liga Nachholspiele

Dresden - Aue (Samstag, 13.00)

VfB U23 - Burghausen (abgesagt)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare